So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16354
Erfahrung:  Fachanwältin für Familienrecht, Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, Ehescheidungen, Unterhalt, Güterrecht, Umgang, elterliche Sorge, seit 20 Jahren als Anwältin zugelassen
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Hallo, meine Freundin, seit 5 Jahren, und ich haben uns eine

Kundenfrage

Hallo,
meine Freundin, seit 5 Jahren, und ich haben uns eine Eigentumswohnung gekauft.
Ich stehe nicht im Grundbuch und die Finanzierung läuft auf ihren Namen, da ich mich dieses Jahr noch selbstständig machen möchte und eine eigene Finanzierung benötige.
Ich zahle aber die monatlichen Raten für die Wohnung und die monatlichen Unterhalts-, genauso wie die Lebenskosten etc. exact zur Hälfte von unserem Gemeinschaftskonto.
Wie kann ich mich mit einem Partnerschaftsvertrag absichern, sodass ich nachweisen kann, dass ich auch die Hälfte vom Abtrag gezahlt habe. Also, sollte mal in ganz vielen Jahren evtl. Schluss sein, dass ich auch einen Nachweis habe und Sie mich ausbezahlen muss, für mich meine eingebrachten, finanziellen Leistungen...
Und auch, dass der Partner im Todesfall (was Niemand hoffen wird) Anspruch auf die Immobilie hat und nicht die Eltern oder Geschwister ihr Erbe wollen etc... Habe da im Internet bei Anwälten ganz schön viel gelesen...
Gibt es da einen Mustervertrag etc??? Wie kann so etwas ausschauen???
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** familienrechtliche Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:
Darf ich fragen
Warum stehen Sie denn nicht im Grundbuch?
Das wäre doch die naheliegendste Absicherung
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Dies möchte der Partner nicht, da sie späteren Ärger wegen Grundbuch etc aus dem Weg gehen will.

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Da Sie später dem Ärger mit den Grundbuchänderungen etc aus dem Weg gehen will.

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender, vielen Dank ***** ***** Nachfrage, die ich Ihnen sehr gerne wie folgt beantworte:
Gut, aber dann wären Sie abgesichert .
In einem Vertrag müssten Sie ganz genau festlegen ,welche Zahlungen Sie im einzelnen geleistet haben und dass diese im Falle einer Trennung zu einem bestimmten Datum rückzahlbar sind.
Abziehen müssen Sie natürlich einen bestimmten Prozentsatz weil Sie sich ja auch Miete ersparen.
Für den Todesfall muss sie es testamentarisch regeln, dass Sie die Immobilie bekommen.
Von einem Mustervertrag rate ich ab.
Den kann man machen, wenn es nichr um viel Geld geht
Ich rate Ihnen zum Notar sich zu begeben und das ganze sauber zu regeln .
Ich hoffe,ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte fragen Sie sehr gerne nach.Wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung.Vielen Dank
Bitte stellen Sie Ihre Nachfragen mit" DEM EXPERTEN ANTWORTEN" Bitte NICHT auf " habe Rückfragen" klicken.
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender, haben Sie noch Fragen? Kann ich Ihnen in irgendeiner Weise noch behilflich sein? Sehr gerne! Wenn ich helfen konnte , bitte ich höflich um positive Bewertung. Vielen Dank

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht