So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA_UJSCHWERIN.
RA_UJSCHWERIN
RA_UJSCHWERIN, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 2625
Erfahrung:  Rechtsanwältin
61158677
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
RA_UJSCHWERIN ist jetzt online.

einen Sohn (7)vor 1,5jahren zu seinem Vater geschickt mit

Kundenfrage

einen Sohn (7)vor 1,5jahren zu seinem
Vater geschickt mit Absprache des Jugendamtes.das ganze wurde auf einer Basis des Versuchs abgehandelt für ca 1 Jahr weil mein Sohn hier in der Schule nicht zurecht kam.nun hat der Vater vor ca 4 Wochen antraf auf alleiniges Sorgerecht gestellt da er ab Dezember für 3 Monate beruflich in die usa muss.bis vor 1,5 Jahren hatte er gar kein Sorgerecht.da schnell gehandelt werden musste hat er es einfach auf die schnelle zugesprochen.was Tuniken um 11.30 Uhr müsste ich nach Berlin zu Gerichtsverhandlung hab keine Möglichkeit und auch kein Geld.was raten Sie mir ??
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 3 Jahren.
Werter Fragesteller,
zu Ihrem Anliegen möchte ich gern wie folgt ausführen:
Wenn Sie zum Termin vor dem Familiengericht nicht erscheinen, wird davon auszugehen sein, dass dem Vater das Sorgerecht zugesprochen wird. Sie sollten sich in jedem Fall noch vor dem Termin telefonisch bei Gericht entschuldigen.
Sollte ein Beschluss über die Übertragung der elterlichen Sorge ergehen, dann sollten Sie gegen den Beschluss Beschwerde erheben. Hierzu sollten Sie unverzüglich einen Anwalt beauftragen. Für das Gerichtsverfahren können Sie dann Verfahrenskostenhilfe beantragen, so dass Ihnen keine Kosten entstehen.
Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen.