So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 1398
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren,ich habe eine nachfolgende

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe eine nachfolgende Frage: Ich bin alleinerziehende Mutter (28) und habe eine Tochter (6) und einen Sohn(3). Meine Kinder vor allem meine älteste sind sehr oft krank(Fieber, Halsweh, Nase verstopft, Schnupfen). Ich habe die letzten Monate in vielen wissenschaftlichen Artikeln gelesen, dass Sperma vom Mann helfen soll gegen Halsschmerzen. Hier gibt es viele wissenschaftliche Artikel u.a. von einem anerkannten schwedischen Akademiker. Nun meine Frage. Komme ich mit dem Gesetz in den Konflikt, wenn ich meinen Kindern Sperma bei Fieber, Halsweh oder Schnupfen verabreiche, als Medizin. Das Sperma würde ich getrennt in einem anderen Raum bei meinem Freund in eine Tasse spritzen lassen und es dann den Kindern in einem anderen Raum zuführen. Sie bekommen also von den sexuellen Handlungen nichts mit, oder sehen etwas. Auch findet kein Sex vor ihnen statt. Ist dies erlaubt in dieser Weise wie ich ihnen geschrieben habe

***Einsatz geändert um 16.00 auf 164 Euro***

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Familienrecht