So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 26595
Erfahrung:  Fachanwalt für Familienrecht über 16 Jahre Berufserfahrung
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo, ich habe mich von meinem Mann in einer streitigkeit

Kundenfrage

Hallo, ich habe mich von meinem Mann in einer streitigkeit im Januar getrennt, ich will die Scheidung einreichen, ich wollte fragen wie das prozess abläuft, wie viel kosten auf mich zu kommen würden, was er von mir verlangen kann, weil ich ihn von der gemeinsamen wohnung raus geschmissen habe denkt er, er kann die Hälfte von haushalt mitnehmen, wir waren 2jahre verheiratet und in den 2jahren hatte ich absolut keine unterstützung von ihm sei es finanziell oder anderst also er hat kein cent mit eingesteckt in irgend etwas weil er arbeitslos war und hartz 4 bekommen hat, ich habe alles selber finanziert miete raten etc. da ich Türkin bin und bei uns auf der Hochzeit gold geschenkt wird verlangt er von mir mein recht zurück was mir gegeben wurde und er verlangt das ich die hochzeit ihm zurück zahle, was ja nicht nur für mich war, mit was muss ich rechnen was alles auf mich zu kommt, könnte ich auch eine hilfe bekommen bei den kosten zu zahlen, und wie lange würde das alles dauern?
Er war bereits bei einem anwalt und er hätte ihm bestätigt das er 50% recht hat auf alles, stimmt das?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Darf ich Sie höflich fragen:

Hat Ihr Mann den derzeit Arbeit?

Haben Sie ein Einkommen?



Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

also ich arbeite schon immer in vollzeit und er arbeitet seit januar

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre freundliche Ergänzung.

Wie die Scheidung abläuft:

Sie können nach dem sogenannten Trennugsjahr die Scheidung durch einen Anwalt beim Familiengericht einreichen.

Die Scheidung selbst ist unproblematisch und nur eine Formalie

Zusammen mit der Scheidung wird der sorgenannte Versorgungsausgleich ausgeglichen. Das bedeutet Sie haben während der Ehe auf Ihr Rentenkonto gezahlt ebenso wie Ihr Mann.

Diese Zahlungen werden jeweils hälftig ausgeglichen.

Bis zur Scheidung ist grundsätzlich Trennungsunterhalt an denjenigen zu bezahlen der ein geringeres Einkommen hat.

Aufgrund der kurzen Ehedauer ist nach der Scheidung kein Unterhalt zu bezahlen.

Was Geschenke anbelangt so müssen Sie diese nicht hälftig ausgleichen.

Ihr Goldschmmuck bleibt daher bei Ihnen

Hälftig ausgleichen müssen Sie nur dass was Sie während der Ehe hinzugewonnen haben (Ausnahme Schenkung und Erbschaft). (Das hat der Anwalt mit den 50% gemeint).

Die Kosten für die Hochzeit müssen Sie nicht erstatten. Hierfür gibt es keine Rechtsgrundlage.

Was den Hausrat anbelangt so gehört Ihnen das was Sie selbst gekauft haben. Was gemeinsam angeschafft wurde ist (einvernehmlich) zu teilen.

Wenn Sie weitere Fragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

habe ich Ihre Fragen beantwortet?

Wenn ja, dann würde ich mich über eine positive Bewertung sehr freuen.


Ansonsten fragen Sie gerne nach!



Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt