So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  selbständiger Rechtsanwalt
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Guten Abend, ich habe einen außergerichtlichen Vergleich geschlossen,

Kundenfrage

Guten Abend, ich habe einen außergerichtlichen Vergleich geschlossen, in dem der Vater meines Sohnes das ABR bekommen hat. In diesem Vergleich steht drinnen, er muss unseren Sohn in diesem Kindergarten lassen, wo er jetzt geht. Dies hat er vor Gericht akzeptiert, doch er hat in ab September in einem anderen Kindergarten untergebracht.

Kann ich das ABR wieder auf mich beantragen?

Kann ich den Vergleich wegen Täuschung anfechten?

Bitte nach Österreichischem Gesetz

LG Babsi
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Sie könnten vorliegend durchaus einen Antrag stellen, Ihnen das ABR wieder zu übertragen.

Der Kindesvater hält sich offensichtlich nicht an die Vereinbarung, so dass hierdurch das Kindeswohl gefährdet sein könnte.

Eine Anfechtung des Vergleichs ist nicht erforderlich, da dieser durch die Neuregelung des ABR unwirksam werden würde.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Er hat das ABR jetzt seit zwei Wochen, ich war nach der Verhandlung beim Richter, dieser sagte mir, er hätte auch so entschieden.


Bringt es viel Sinn, dies jetzt neuerlich zu beantragen?


 


Warum wäre der Vergleich durch die Neuregelung des ABR unwirksam?


 


Der Kindesvater hält sich auch nicht an die Zeiten, die mein Sohn bei mir wäre. Anstelle von Mo bringt er ihn am SO. Bei Gericht hat er angegeben, er hätte dies mit seiner Arbeitsstelle sehr gut vereinbart und könne ja auch Tz arbeiten gehen.


 


Bitte um Ihren Rat

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

unter diesem Gesichtspunkt macht der Antrag wohl nicht viel Sinn, es sei denn der Kindergartenwechsel würde eine akute Gefährdung des Kindeswohls darstellen.

Unwirksam wäre der Vergleich dann, weil die Übertragung des ABR auf Sie, diesen obsolet machen und eine neue Rechtslage schaffen würde.

Wenn es Probleme mit dem Umgangszeiten gibt, müssten Sie gegebenenfalls ein gerichtliches Verfahren zur Regelung einleiten, damit rechtsverbindliche Zeiten durch das Gericht festgelegt und dann die Verletzung der Pflichten geahndet werden kann.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Ich hatte vorhin das alleinige Sorgerecht nun haben wir das gemeinsame. Er hatte mir böswillig eine Kindeswohlgefährdung unterstellt, die Gutachterin kam zum Schluss, das ich Event. mit meinem jüngsten Sohn und meinem älterem Sohn(Verhaltensbehinderung und ADHS) und einem neuerlichen Kind (erwarte ein Baby) vielleicht überfordert sein werde. Habe aber eine FIB seit drei Jahren, und diesen Antrag wieder verlängert. Seit mein Sohn bei seinem Vater wohnt, wird er vom Kindergarten, seiner Mutter und seiner Schwester betreut. Ich habe Angst, dass mein jüngster Sohn auch Verhaltensauffälligkeiten bekommt, da er neuerlich bei mir und beim Kindesvater in die Hose macht,das hat er vorhin nicht getan.

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

etwaige Verhaltensauffälligkeiten können vielen Ursachen haben.

Auch die Gutachterin sprach hier offensichtlich nur von Eventualitäten.

Dennoch würde ich die Erfolgsaussichten eines neuerlichen Verfahrens wegen der Wiedererlangung des ABR für nicht besonders groß einschätzen.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.


Was müsste der Fall sein, das ich das ABR wieder bekomme?

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 3 Jahren.
Vom Kindesvater müsste eine Kindeswohlgefährdung ausgehen.

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

benötigen Sie weitere Informationen ?

Gern helfe ich weiter.

Andernfalls würde ich mich über eine positive Bewertung freuen.

Vielen Dank für Ihre Wertschätzung und alles Gut.