So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.

RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 24895
Erfahrung:  Fachanwalt für Familienrecht über 16 Jahre Berufserfahrung
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Ich bin mir nicht sicher ob ein Anwalt für Familienrecht auch

Kundenfrage

Ich bin mir nicht sicher ob ein Anwalt für Familienrecht auch Schulrechtsfragen beantwortet:

Hier der Vorgang und meine Fragen:

Meine Tochter (18 Jahre Jung) geht auf das Robert Blum Gymnasium (12. Klasse) in Berlin und hatte eine Hausaufgabe im Unterrichtsfach Musik angefertigt und auch fristgerecht eingereicht.

Die Musiklehrerin gab Ihr die Hausaugabe zurück und erklärte (im Beisein einer Mitschülerin), dass die Hausaufgabe nicht von meiner Tochter angefertigt wurde, eventuell aus dem Internet kopiert wurde oder auch aus einen Buch stammen könnte. Die Lehrerin fordert nun, dass meine Tochter ein Deutsch Test schreibt um festzustellen ob die Hausaufgabe auch wirklich von Ihr verfasst und angefertigt wurde mit der Erklärung nur so könne man feststellen ob die Hausaufgabe auch von Ihr angefertigt wurde und nicht abgeschrieben wurde oder von jemand anderen geschrieben wurde und man somit testen kann ob der Inhalt der Hausaufgabe den sprachlichen Niveau meiner Tochter entspricht). Falls sie den Test nicht machen würde, wird diese Hausaufgabe als nicht bewertet eingestuft.

Zur Information: Meine Tochter hatte drei Wochen Zeit um diese Hausaufgabe anzufertigen und ist der Meinung - so wie ich auch, dass ein Test ungefähr ist weil man nicht die gleichen Voraussetzungen schafft. Man kann Äpfel nicht mit Birnen vergleichen.

Meiner Meinung ist der Vorwurf ein Betrugsvorwurf (Plagiat) und man muss es Ihr beweisen müssen. Sie hat diese Hausaufgabe selbstständig erarbeitet. Für diese Hausaufgabe durfte sie sich das Thema selber aussuchen und sie hat natürlich ein Thema gewählt was auch Ihren Hobbies und Interessen entspricht, nämlich Korea Pop kurz „K-Pop“ genannt.

Ich hatte versucht mit den Schulleiter und der Musiklehrerin ein Termin zu machen, aber es wurde abgelehnt mit der Begründung meine Tochter ist schon volljährig. Auch meine Tochter hat über einen Zeitraum von mehreren Tagen versucht ein Termin zu machen bei dem ich Anwesend sein kann, auch diese Anfragen wurden alle ebenfalls mit der Begründung der Volljährigkeit meiner Tochter abgelehnt.

Normalerweise renne ich nicht sofort zu einen Anwalt, weil man solche Sachen auch außergerichtlich klären kann, wenn beide Parteien dazu bereit sind.

Meine Tochter war bis vor ca. 10 Monaten keine besonders gute Schülerin, hat sich aber die letzten 10 Monaten zu unserer Freude, total geändert. Sie hat eine ausgeprägte Rechtsempfindung und würde sicherlich seelischer Schaden davontragen, weil sie sich arg in die Enge gedrängt wurde und auch bei einen Meeting 3 Lehrer auf sie eingeredet haben und sie sich so hilflos vorkam weil sie mich nicht dazu rufen durfte.

Meine Fragen:

• Was habe ich für rechtliche Möglichkeiten um was dagegen zu tun?
• Ist es erlaubt vom Lehrer meine Tochter den Vorwurf zu machen dass Sie die Hausaufgabe nicht selber geschrieben hat (im Beisein einer anderen Schülerin) ohne es beweisen zu können oder müssen?
• Kann man mich davon fernhalten den Schulleiter zu sehen um Aufklärung zu erhalten, immerhin ist es ein Betrugsvorwurf?


Mit freundlichen Grüßen


Roland Werk
*****@******.***
030 81828367
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Darf ich Sie ergänzend fragen:

Handelt es sich um eine "einfache" Hausaufgabe oder ist diese Arbeit für die Benotung von Relevanz?






Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

So viel ich weiß fliesst die Note auch in die Abiturnoten mit ein, sagte mir meine Tochter Sie ist jetzt in der 12. Klasse Oberstufe,


 


mfg


 


Roland Werk

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Das habe ich befürchtet.

Zu Ihren Fragen:

Wenn der Lehrer einen Plagiatsverdacht hat, so muss er diesen, da haben Sie recht auch beweisen.

Kann er den Beweis nicht führen, so ist die Arbeit ordnungsgemäß zu benoten. Sollte der Lehrer auf die Idee kommen, die Arbeit mit ungenügend zu bewerten, so können Sie gegen diese Notengebung vor dem verwaltungsgericht klagen.

zu Ihrer zweiten Frage:

Nein, einen solchen Vorwurf kann der Lehrer Ihrer Tochter gegenüber ohne Beweise nicht erheben.

Sie können sich dagegen durchaus zur Wehr setzen:

Wenn er den Vorwurf vor Dritten erhebt so haben Sie die Möglichkeit den Lehrer nach § 1004 BGB analog auf Unterlassung und Widerruf in Anspruch zu nehmen und notwendigenfalls auch zu verklagen.

Daneben haben Sie die Möglichkeit der Dienstaufsichtsbeschwerde gegen den Lehrer da der Vorwurf des Plagiats ohne stichhaltige Beweise erfolgt ist.

Zu 3)

Auch wenn Ihre Tochter volljährig ist, haben Sie das Recht den Schulleiter zu sehen und mit diesem über den Fall zu sprechen. Allerdings benötigen Sie hierzu eine Vollmacht Ihrer Tochter.




Wenn Sie weitere Fragen haben, dann fragen Sie gerne nach (Antworten Sie dem Experten)

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

habe ich Ihre Fragen beantwortet?

Wenn ja, dann würde ich mich über eine positive Bewertung sehr freuen.


Ansonsten fragen Sie gerne nach!



Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1318
    Rechtsanwalt
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1318
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von Tobias Rösemeier

    Tobias Rösemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    2615
    selbständiger Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von Claudia Schiessl

    Claudia Schiessl

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    1720
    Fachanwältin für Familienrecht, Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, Ehescheidungen, Unterhalt, Güterrecht, Umgang, elterliche Sorge, seit 20 Jahren als Anwältin zugelassen
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RAUJSCHWERIN/2012-4-24_184611_1109007sw10erxLarge.64x64.jpg Avatar von RA_UJSCHWERIN

    RA_UJSCHWERIN

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    430
    Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/Jason2016/2013-3-17_141035_IMG1566.64x64.JPG Avatar von RASchroeter

    RASchroeter

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    63
    Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/ragrass/2010-10-19_19578_php8zOcfy_c2AM.jpg Avatar von ragrass

    ragrass

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    47
    mehrjährige Erfahrungen auf dem Gebiet des Familienrechts
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RainNitschke/2011-5-18_175512_nitschke2.64x64.jpg Avatar von RainNitschke

    RainNitschke

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    47
    Fachanwältin für Familienrecht
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht