So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA_UJSCHWERIN.
RA_UJSCHWERIN
RA_UJSCHWERIN, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 2625
Erfahrung:  Rechtsanwältin
61158677
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
RA_UJSCHWERIN ist jetzt online.

Arbeite in der firma meines mannes er will die scheidung er

Kundenfrage

Arbeite in der firma meines mannes er will die scheidung er will mir nach haus verkauf keinen unterhalt mehr zahlen sondern mir das geld ueberlassen er damit aber nur einen tausch macht habennoch zwei haeuser in brazil und ein mehrfamilienhaus in deutschland macht jetzt schulden inder firma will noch ein haus kaufenund auto bin angestellt bei ihm
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 3 Jahren.

RA_UJSCHWERIN :

Werte Fragestellerin, gerne nehme ich zu Ihrer Anfrage wie folgt Stellung.

RA_UJSCHWERIN :

Bis zur rechtskräftigen Scheidung haben Sie in jedem Fall Anspruch auf vollen Trennungsunterhalt und zwar auch dann, wenn ein Haus verkauft wird und im Rahmen der Vermögensauseinandersetzung Sie die Hälfte des Kaufpreises erhalten.

RA_UJSCHWERIN :

Nach der Scheidung allerdings, müssen Sie sich mindestens die Zinsen aus dem Vermögen dann als Einkommen anrechnen lassen, was zu einer Reduzierung des Unterhaltsanspruchs führen kann. Unter Umständen müssen Sie auch Ihr Vermögen dann für Ihren Unterhalt einsetzen. Dies hängt aber maßgeblich von der Dauer der Ehe ab.

RA_UJSCHWERIN :

Für Schulden, die Ihr Ehemann nur auf seinen Namen macht, haften Sie nicht. Da hier aber eine Vermögenssituation herbeigeführt werden soll, die wirtschaftlich zu Ihrem Nachteil sein könnte, sollten Sie umgehend einen Fachanwalt für Familienrecht beauftragen, der Ihren Zugewinnausgleichsanspruch geltend macht. Dies ist auch für den Zeitraum der Trennung möglich, so dass Schulden, die Ihr Ehemann nach dem Trennungszeitpunkt aufgenommen hat, nicht mehr berücksichtigt werden.

RA_UJSCHWERIN :

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bei weiteren Fragen bin ich gerne für Sie da

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht