So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  selbständiger Rechtsanwalt
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Mein "noch Ehemann" hat ein Brief von seiner Anwältin erhalten

Kundenfrage

Mein "noch Ehemann" hat ein Brief von seiner Anwältin erhalten das wenn ich Elizabeta Uyar nicht meine ausgefüllten Papiere für den Versorgungsausgleicht nicht an das Amtsgericht schicke A die Scheidung sich hinauszögert B mir ein Zwangsgeld Droht, ich möchte die Scheidung nicht , ist das wahr ??
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 3 Jahren.

Tobias Rösemeier :

Sehr geehrte Fragestellerin, vielen Dank für Ihre Anfrage.

Tobias Rösemeier :

Auf Ihr Anliegen gehe ich wie folgt ein:

Tobias Rösemeier :

Die Aussage in dem Brief, den Ihr Mann erhalten hat, ist grundsätzlich richtig.

JACUSTOMER-yau1hylm- :

aber ??

Tobias Rösemeier :

Wirkt eine Partei beim Versorgungsausgleich nicht mit, kann die Mitwirkung durch zunächst eine Zwangsgeldandrohung und dann durch die Verhängung eines solchen erzwungen werden.

JACUSTOMER-yau1hylm- :

ok dann ist es richtig , ich werde heute gleich den Antrag ausfüllen und wegschicken , danke für die Antwort .

Tobias Rösemeier :

gern habe ich Ihnen die Rechtslage geschildert.

Tobias Rösemeier :

Haben Sie Nachfragen oder besteht weiterer Klärungsbedarf ?

JACUSTOMER-yau1hylm- :

kann eine Scheidung durchgezogen werden ohne das der andere der Scheidung zustimmt ?

Tobias Rösemeier :

Sehr geehrte Fragestellerin, die Zustimmung des Ehegatten ist nicht erforderlich, wenn ein Ehegatte die Ehe für unwiderruflich zerrüttet hält und geschieden werden will.

Tobias Rösemeier :

Die Zerrüttung muss für das Gericht natürlich glaubhaft gemacht worden sein.

JACUSTOMER-yau1hylm- :

ok

Tobias Rösemeier :

Maßgebend ist insbesondere die Trennungszeit. Bei mehr als dreijährigem Getrenntleben wird gesetzlich unterstellt, dass die Ehe zerrüttet ist.

JACUSTOMER-yau1hylm- :

und wenn mein noch Ehemann immer noch von mir Sex haben will obwohl er sich scheiden lassen will ?

Tobias Rösemeier :

Dann spricht das gegen die Zerrüttung.

JACUSTOMER-yau1hylm- :

ja so sieht es nämlich aus !!!

Tobias Rösemeier :

Das sollten Sie im Scheidungsverfahren darlegen und glaubhaft machen.

JACUSTOMER-yau1hylm- :

ok

Tobias Rösemeier :

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben, würde ich mich über eine positive Bewertung freuen.

Tobias Rösemeier :

Vielen Dank und alles Gute.

Tobias Rösemeier :

Nutzen Sie für die Bewertung ein lachendes Smiley.

Tobias Rösemeier :

Dieses finden Sie unter dem Chat.

Tobias Rösemeier :

Vielen Dank für Ihre Wertschätzung.

Tobias Rösemeier :

Falls Sie Fragen zur Bewertung haben, können Sie diese gern stellen.

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 3 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

gern habe ich Ihre Fragen beantwortet und damit weitergeholfen.

Bitte hinterlassen Sie noch eine positive Bewertung und geben damit die ausgelobte Vergütung für mich frei.

Vielen Dank für Ihre Wertschätzung.

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

gern habe ich Ihre Fragen beantwortet und damit weitergeholfen.

Bitte hinterlassen Sie noch eine positive Bewertung und geben damit die ausgelobte Vergütung für mich frei.

Vielen Dank für Ihre Wertschätzung.