So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.

Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 15716
Erfahrung:  Fachanwältin für Familienrecht, Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, Ehescheidungen, Unterhalt, Güterrecht, Umgang, elterliche Sorge, seit 20 Jahren als Anwältin zugelassen
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Guten Tag, es geht um Unterhaltszahlungen meines leiblichen

Kundenfrage

Guten Tag,

es geht um Unterhaltszahlungen meines leiblichen Vaters. Ich habe ihn bisher nicht kennengelernt und meine Mutter war nicht mit ihm verheiratet.
Seit dem 18. Lebensjahr (2008) beziehe ich Unterhalt. Im Juni 2012 habe ich Abitur gemacht, danach bis heute, bin ich gereist oder war erwerbstätig.
Die Unterhaltszahlungen waren in der Zeit von 2008-2012 unregelmäßig (ca 12 Monate nicht bezahlt), in der Zeit von 2012 bis jetzt ging bei mir 10 mal unterhalt ein.
Nun beginne ich mein Studium und muss mich darauf verlassen, dass ich regelmäßige Unterhaltszahlungen erhalte.
Da ich nur mit dem Anwalt meines Vaters in Kontakt stehe, schrieb ich einen Brief,indem ich nochmal darauf hinwies, dass die Unterhaltszahlungen ab April bitte pünktlich zu zahlen sind. Daraufhin erhielt ich ein Schreiben vom Anwalt, wo er mich fragte, was ich in der Zeit vom Abitur bis heute gemacht hätte.
Nun ist meine Frage, ob die Unterhaltsansprüche aus den vorherigen Jahren, für die Zeit , wo ich eigentlich keinen Unterhaltsanspruch hatte, wirksam gemacht werden können.
Weiterhin habe ich einen Blick auf die Düsseldorfer Tabelle geworfen und dabei ist mir aufgefallen, dass der Unterhaltssatz angestiegen ist. Kann ich den Unterhalt also nochmal neu angleichen lassen?
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre familienrechtliche Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:

Ihr Unterhaltsanspruch richtet sich, wenn Sie nicht mehr zuhause wohnen nicht nach der Düsseldorfer Tabelle sondern es gibt einen festen Satz.


Das sind 670 Euro minus Kindergeld.


Was den rückständigen Unterhalt anbetrifft ist es so, dass für die Zeit, in der Sie nicht in Ausbildung befindlich waren, Ihnen kein Unterhalt zusteht.


Ihnen steht also für die Zeit, in der Sie auf Reisen waren und gearbeitet haben Unterhalt nicht zu.

Das deshalb weil der Volljährige grundsätzlich für sich selbst verantwortlich ist, mit der Ausnahme, dass eine Ausbildung finanziert werden muss.


Sie können diese Ansprüche also leider nicht geltend machen.

Zudem ist es so, dass Kindesunterhalt über den es einen Titel gibt ( also ein Urteil, Jugendamtsurkunde etc) nach einem Jahr verwirkt, dann also nicht mehr geltend gemacht werden kann.



Für die Zeit wenn Sie anfangen zu studieren lebt der Unterhalt wieder auf.

Sie können dann 670 Euro abzüglich hälftiges Kindergeld geltend machen


Für diesen Unterhalt haften Ihre Eltern aber anteilig , je nach Einkommen.





Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen


Bitte fragen Sie gerne nach


wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung

vielen Dank
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Vom Jahre 2008- 2012 war ich in der Schule. In dieser Zeit sind ca 6000€ Unterhaltsrückstand entstanden.


Vom jahre 2012- 2014 wurden 6000€ unterhalt gezahlt (ohne einen Nachweis zu verlangen) , da war ich aber erwerbstätig.


Kann das also nicht miteinander verrechnet werden, dass sozusagen die Zahlungen von 2012-2014 als Nachzahlung für die Jahre 2008- 2012 gelten würden?


 

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


es ist hier so, dass wenn Sie erwerbstätig sind kein Unterhalt geschuldet ist.

Hat der Unterhaltsschuldner keine Bestimmung getroffen für welche Monate genau der Unterhalt bestimmt ist, dann würde man den gezahlten Unterhalt auf den tatsächlich geschuldeten Unterhalt anrechnen können.


Hergeben müssen Sie den Unterhalt nicht mehr.

Man sagt, dass gezahlter Unterhalt verbraucht wird und daher nicht mehr zurück bezahlt werden muss.


Denn die Rückforderung von zuviel gezahltem Unterhalt richtet sich nach Bereicherungsrecht.

Dieses stellt darauf ab, was im Vermögen des Bereicherten noch vorhanden ist.

Unterhalt wird aber ausgegeben und ist dann nicht mehr vorhanden, muss also auch nicht zurück gezahlt werden.



Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen


Wenn ja bitte ich um positive Bewertung

vielen Dank


Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Das bedeutet also, dass auch wenn ich erwerbstätig war zu der Zeit, dass ich den gezahlten Unterhalt nicht zurück zahlen muss?


 


Mein Vater hat bei den Überweisungen jedoch immer den Monat angegeben, für den der Unterhalt bestimmt war

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


nein, denn wenn Sie im Glauben waren, der Unterhalt stünde Ihnen zu, dann waren Sie gutgläubig und haben den Unterhalt dann verbraucht.


Wenn der Vater eine Bestimmung getroffen hat, dann ist der Unterhalt jedoch für den Monat bestimmt, in dem er ihn bezahlt hat.


Wichtig dafür, den Unterhalt nicht zurückzahlen zu müssen ist Gutgläubigkeit, also dass Sie dachten, der Unterhalt steht Ihnen zu und dass der Unterhalt verbraucht ist.





Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen


Wenn ja bitte ich höflich um positive Bewertung

vielen Dank
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


bitte teilen Sie mir mit, was einer Bewertung und somit Bezahlung entgegensteht

vielen Dank
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender


Bitte teilen Sie mir mit, warum Sie den Experten nicht gerne bezahlen wollen


Vielen Dank
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Ihre Antwort ist für mich undurchsichtig und nichts sagend.


Für mich ist das keine wirkliche Hilfe und auch nicht die Antwort auf meine Frage.

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1318
    Rechtsanwalt
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1318
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von Tobias Rösemeier

    Tobias Rösemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    2615
    selbständiger Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von Claudia Schiessl

    Claudia Schiessl

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    1720
    Fachanwältin für Familienrecht, Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, Ehescheidungen, Unterhalt, Güterrecht, Umgang, elterliche Sorge, seit 20 Jahren als Anwältin zugelassen
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RAUJSCHWERIN/2012-4-24_184611_1109007sw10erxLarge.64x64.jpg Avatar von RA_UJSCHWERIN

    RA_UJSCHWERIN

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    430
    Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/Jason2016/2013-3-17_141035_IMG1566.64x64.JPG Avatar von RASchroeter

    RASchroeter

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    63
    Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/ragrass/2010-10-19_19578_php8zOcfy_c2AM.jpg Avatar von ragrass

    ragrass

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    47
    mehrjährige Erfahrungen auf dem Gebiet des Familienrechts
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RainNitschke/2011-5-18_175512_nitschke2.64x64.jpg Avatar von RainNitschke

    RainNitschke

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    47
    Fachanwältin für Familienrecht
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht