So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 17028
Erfahrung:  Fachanwältin für Familienrecht, Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, Ehescheidungen, Unterhalt, Güterrecht, Umgang, elterliche Sorge, seit 20 Jahren als Anwältin zugelassen
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Guten Tag, meine Frage bezieht sich auf die Unterhaltskosten

Kundenfrage

Guten Tag, meine Frage bezieht sich auf die Unterhaltskosten meines Mannes für seine 3 Kinder aus erster Ehe. Die monatlichen Zahlungen betragen € 873,00. Mein Mann ist freischaffender Künstler (Filmmusiker.) Seit längerer Zeit ist die Auftragslage so miserabel, daß es erhebliche Schwierigkeiten macht, daß Kindergeld zu bezahlen. Meine Frage ist: welche Möglichkeiten gibt es, den Betrag herabzusetzen???
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre familienrechtliche Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:


Darf ich fragen:


Wie alt sind denn die Kinder ?


Haben sie eigenes Einkommen ?

Ist das der Mindestunterhalt ?
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

16,15,12 Jahre


Ich habe zur Zeit kein eigenes Einkommen, da ich auch freiberuflich tätig bin, und kein Projekt habe. Wir leben von meinen Ersparnissen.


Der Kindesunterhalt wirde gerichtlich festgelegt

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

ich gehe davon aus, dass das der Mindestunterhalt für die drei Kinder ist.


Hier etwas nach unten abzuändern ist schwierig.


Die Gerichte verlangen, dass die Unterhaltsverpflichteten alles tun, um diesen Unterhalt sicher zu stellen, dazu gehört leider auch dass Nebentätigkeiten angenommen werden müssen, wie zB Zeitung austragen.


Es muss jede Arbeit angenommen werden, das ist die so gesteigerte Erwerbsobliegenheit, die wahnsinnig streng ist,

Erst wenn eines der Kinder selbst verdient oder aber 18 Jahre alt wird kann der Unterhalt abgeändert werden



Ich bedauere sehr, dass sich der Unterhalt für Sie nicht angenehmer gestaltet.


Bitte fragen Sie gerne nach



wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung

vielen Dank