So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16971
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Guten Tag Herr Anwalt, meine Fragen betreffen die Zahlung

Kundenfrage

Guten Tag Herr Anwalt,

meine Fragen betreffen die Zahlung von Unterhalt für ein Kind.
Vor 18 Jahren hatte ich eine Affäre mit einer Frau in einer festen Beziehung.
Die Frau bekam ein Kind und Ihr Partner hat die Vaterschaft anerkannt.
Die beiden haben inzwischen geheiratet.
Die Frau hat mir gegenüber geäußert, das Kind wird dieses Jahr 18 und könnte auch von mir sein.
Wie verhält es sich mit Unterhaltsnachzahlung bis 18 Jahre bzw. Unterhaltszahlung ab 18 Jahre wenn es mein Kind sein sollte?
Wie errechnet sich die Höhe von Nachzahlung und/oder aktueller Zahlung?
Vielen Dank XXXXX XXXXX
m. r.
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Es muss nicht rückwirkend Unterhalt bezahlt werden.

Allenfalls der Mann, der das Kind unterhalten hat, kann ggf. Schadensersatz geltend machen.

Aber auch hier ist die Rechtsprechung sehr streng.

Sie haben mithin nichts zu befürchten.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht