So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  selbständiger Rechtsanwalt
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Wie viel Unterhalt steht mir zu? Ich bin 23Jahre verheiratet.

Kundenfrage

Wie viel Unterhalt steht mir zu? Ich bin 23Jahre verheiratet. mein Mann hat sich von mir getrennt. Ich selber verdiene ca. 850,--€, mein Mann 2900,--€. Unser 11jähriger Sohn bleibt bei mir.
Können Sie mir weiterhelfen.
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 3 Jahren.

Tobias Rösemeier :

Sehr geehrte Fragestellerin, vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne wie folgt beantworte.

Tobias Rösemeier :

Der Unterhaltsanspruch wird aus dem Einkommen der letzten 12 Monate berechnet. Es wird also aus dem Jahreseinkommen ein Monatsdurchschnitt gebildet.

Tobias Rösemeier :

Bei einem Einkommen von 2.900 € wird dieses zunächst um berufsbedingte Aufwendungen bereinigt. Hier kann eine Pauschale von 5 % angesetzt werden. Dies wären 145 €. Für den Kindesunterhalt steht also ein Einkommen von 2755 € zur Verfügung.

Tobias Rösemeier :

der Unterhaltsanspruch Ihres Sohnes wird nach der Düsseldorfer Tabelle bestimmt. Solange er noch 11 Jahre alt ist, ist er in der 2. Altersstufe, mit dem 12. Geburtstag wechselt Ihr Sohn in die 3. Altersstufe.

Tobias Rösemeier :

Bis zum 12. Geburtstag steht Ihnen daher ein Unterhalt von 345 € für Ihren Sohn, ab dem 12. Geburtstag ein solcher von 420 € zur Seite. Hierneben erhalten Sie das gesamte staatliche Kindergeld.

Tobias Rösemeier :

Um Ihren Trennungsunterhaltsanspruch berechnen zu können, müssten Sie mir bitte mitteilen, in welchem Bundesland Sie leben.

JACUSTOMER-ho01b4xk- :

Hallo, Vielen Dank für die schnelle Antwort.

JACUSTOMER-ho01b4xk- :

Hallo, vielen Dank für Ihre schnelle Antwort. Ich wohne im Bundesland Bayern, Pfaffenhofen an der Ilm.

Tobias Rösemeier :

vielen Dank für Ihre Mitteilung, dann greifen hier die Süddeutschen Unterhaltsleitlinien.

Tobias Rösemeier :

Sie haben in Ihrem Fall einen Anspruch auf Trennungsuntehralt in Höhe von 700 € monatlich, neben dem Kindesunterhalt.

Tobias Rösemeier :

Der Trennungsunterhalt wird aber erst ab dem Monat geschuldet, in dem Sie Ihren Ehemann zur Zahlung von Trennungsunterhalt schriftlich und nachweislich auffordern.

Tobias Rösemeier :

Ich hoffe, ich konnte Ihnen eine erste rechtliche Orientierung verschaffen. Bei weiteren Fragen stehe ich gerne zur Verfügung. Über eine positive Bewertung für meine Beratung über die lachenden Smileys, freue ich mich. Vielen Dank

JACUSTOMER-ho01b4xk- :

Hallo, Danke für die Antwort. Aber was heißt nachweislich? Reicht ein Brief von mir, den Ich per einschreiben verschicke, oder muss es ein Brief vom Anwalt sein.

Tobias Rösemeier :

Vielen Dank für Ihre Nachfrage.

Tobias Rösemeier :

Nachweislich bedeutet, dass Sie den Zugang des Schreibens nachweisen können. Es genügt daher ein Einschreibebrief.

Tobias Rösemeier :

Ich hoffe, ich konnte Ihnen eine erste rechtliche Orientierung verschaffen. Bei weiteren Fragen stehe ich gerne zur Verfügung. Über eine positive Bewertung für meine Beratung über die lachenden Smileys, freue ich mich. Vielen Dank