So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 17095
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Guten Abend. Ich brauche dringend ihre Hilfe. Also in Kurzfassung.

Kundenfrage

Guten Abend. Ich brauche dringend ihre Hilfe. Also in Kurzfassung. Mein Ex Partner und ich lebten 7 Jahre zusammen, daraus entstand unser Sohn der jetzt 7. Jahre ist.Sind seit letzten Jahres Mai getrennt, er hat mich Psychisch in unsere Beziehung fertig gemacht, so das ich Depressionen bekam.Habe auch die Stadt verlassen und lebe jetzt 25 Kilometer von ihm entfernt. Damals blieb aber unser Sohn bei ihm, aber mit der Absprache das wenn es mir wieder besser geht, das unser Sohn zu mir wieder kommt. Mein Sohn ist jedes Wochenende bei mir und äußert sich auch jedes Wochenende, das er bei mir bleiben möchte und nicht mehr zurück zu seinem Vater. Mein Ex ist Selbstständig und hat überhaupt keine Zeit für den kleinen. Er hat 2 Freundinnen gleichzeitig. Der kleine hat bei ihm kein eigenes Kinderzimmer und schläft mit meinem Ex zusammen im Bett. Er hat eine Freundin, wo unser Sohn in der Woche schläft und sie hat nur eine 1Zimmer Wohnung. Und dann erzählt mir mein kleiner tatsächlich, das wenn die Biggi auf Toilette geht, ganz egal ob groß oder klein er dabei sein darf. Sie geht sogar mit ihm duschen. Meine Frage ist. Beide haben das Sorgerecht, darf ich mein Sohn jetzt am Wochenende einfach bei mir
behalten? Mein Ex hat ihn auch in den letzten 3.Wochen schon das 2'te mal geschlagen. Ich könnte noch mehr erzählen, das würde aber den Rahmen sprengen.
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Wenn das Kindeswohl gefährdet ist, wovon man ausgehen muss, wenn das Kind geschlagen wird, dann kann und sollte man den Umgangs auch aussetzen.

Dass er mit der Biggi auf Toilette und duschen geht, ist auch nicht normal.

Schlimmer ist aber, dass er offenbar geschlagen wird.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Danke für Ihre schnelle Antwort. Aber die akler wichtigste Frage, die ich gerne von ihnen beantwortet hätte ist:


Der kleine lebt jetzt seit letztes Jahr Mai bei meinem Ex. Jetzt bin ich wieder psychisch sehr stabil. Mein Sohn kommt jetzt morgen wieder zu mir. Kann und darf ich meinem Ex morgen direkt sagen, das unser Sohn nicht mehr zu ihm zurück kommt, sondern das Maik jetzt bei mir leben wird. Ohne mich Strafbar zu machen.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.

Wer hat damals entschieden, dass er beim Vater wohnt?

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Wir beide gemeinsam. Da ich mir erst eine neue Wohnung suchen musste. Bin damals bei einem Freund unter gekommen und das wollte ich meinen Sohn nicht antun. Wie gesagt. Musste auch erst psychisch wieder auf dem Damm kommen, da mein Ex mich Krank gemacht hatte mit seinen ständigen vLiebschaften

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.

Also ohne Gericht und Jugendamt.

Dann können Sie auch allein entscheiden, dass das Kind zu Ihnen zurückkommt.

Wenn das Kind das auch will, dann sollten Sie ihn unbedingt zurückholen.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Okay. Was mache ich aber wenn er mir mit der Polizei droht, da ich ihm unser Sohn nicht mehr heraus geben möchte.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.

Die Polizei kann da nichts machen.

Er muss dann schon vor Gericht gehen.