So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.

Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16074
Erfahrung:  Fachanwältin für Familienrecht, Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, Ehescheidungen, Unterhalt, Güterrecht, Umgang, elterliche Sorge, seit 20 Jahren als Anwältin zugelassen
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Guten Morgen, ich lebe seit 8 Jahren getrennt und zahle regelmäßig

Kundenfrage

Guten Morgen, ich lebe seit 8 Jahren getrennt und zahle regelmäßig Trennungsunterhalt
ohne daß ein Titel vorliegt; die Verpflichtung ergibt sich nach meiner Meinung aus §1361
BGB. Im Zusammenhang mit einer Pfändung wird gefordert, daß ich diese Pflicht nachweise.
Wie kann das geschehen?
Danke.
MfG
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.

Claudia Schiessl : Seh
Claudia Schiessl : Sehr geehrter Ratsuchender,
Claudia Schiessl : vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage, die ich Ihnen sehr gerne wie folgt beantworten möchte:
Claudia Schiessl : Zunächst einmal sollten Sie dringend überprüfen lassen, ob Sie diesem Unterhalt überhaupt schulden, denn es gibt Rechtsprechung, wonach der Trennungsunterhalt ebenso wie der nacheheliche Unterhalt begrenzt werden kann.
Claudia Schiessl : Heutzutage ist es nicht mehr so, das lebenslang Unterhalt geschuldet wird.
Claudia Schiessl : Nun zu Ihrer eigentlichen Frage:
Claudia Schiessl : Solche Zahlungen werden nachgewiesen durch:
Claudia Schiessl : Vorlage von Kontoauszügen
Claudia Schiessl : Einer Erklärung des Empfängers des Unterhalts, dass er jeden Monat so und so viel nekommt.
Claudia Schiessl : Die Pflicht zu zahlen, ergibt sich daraus, dsss durch die regelmässigen Zahlungen eine Vereinbarung zwischen Ihnen und Ihrer Frau über einen bestimmten Betrag geschlossen wurde.
Claudia Schiessl : Das kann auch mündlich erfolgen,oder eben dadurch, dass jeden Monat bezahlt wird.
Claudia Schiessl : Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen
Claudia Schiessl : Bitte fragen Sie gerne nach
Claudia Schiessl : Fragen Sie so oft Sie möchten, bis Sie zufrieden sind
Claudia Schiessl : Wenn ich Ihnen helfen konnte freue ich mich über eine positive Bewertung
Claudia Schiessl : vielen Dank
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Zunächst Dank für die schnelle Nachricht. Doch wie weise ich die Plicht


zum Unterhalt nach? Für mich ist der Unterhalt o.k..Ich habe die Zahlung


beim Gericht nachgewiesen für 2 Jahre. Nochmal: Wie weise ich eine


Pflicht nach, die sich aus dem BGB ergibt?


Danke.

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

das können Sie nur durch rechtliche Argumentation.

Zum einen durch 1361 BGB,
zum anderen die regelmäßige Zahlung, die einen Vertrag darstellt

Sie haben also einen Vertrag geschlossen, durch den Sie sich zum Unterhalt verpflichtet haben

Zum anderen weisen Sie die Pflicht nach, indem, Sie zu den Einkommensverhältnissen von sich und Ihrer Frau vortragen

Zudem tragen Sie dazu vor, wie lange Sie verheiratet waren und ob gemeinsame Kinder vorhanden sind.


Wenn sich hier eine Differenz zwischen den Einkünften ergibt dann schulden Sie auch Unterhalt

Zudem kann man auf Trennungsunterhalt nach dem Gesetz nicht verzichten

Feinheiten wie die Beschränkung und Befristung auch des Trennungsunterhalts kennt nur der Familienrechtler, das wird der Rechtspfleger nicht wissen.



Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen


Wenn ja bitte ich um positive Bewertung

vielen Dank

Bitte fragen



Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16074
Erfahrung: Fachanwältin für Familienrecht, Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, Ehescheidungen, Unterhalt, Güterrecht, Umgang, elterliche Sorge, seit 20 Jahren als Anwältin zugelassen
Claudia Schiessl und weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender Vielen Dank

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1363
    Rechtsanwalt
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1363
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von Tobias Rösemeier

    Tobias Rösemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    2634
    selbständiger Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von Claudia Schiessl

    Claudia Schiessl

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    1846
    Fachanwältin für Familienrecht, Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, Ehescheidungen, Unterhalt, Güterrecht, Umgang, elterliche Sorge, seit 20 Jahren als Anwältin zugelassen
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RAUJSCHWERIN/2012-4-24_184611_1109007sw10erxLarge.64x64.jpg Avatar von RA_UJSCHWERIN

    RA_UJSCHWERIN

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    430
    Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/ragrass/2010-10-19_19578_php8zOcfy_c2AM.jpg Avatar von ragrass

    ragrass

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    167
    mehrjährige Erfahrungen auf dem Gebiet des Familienrechts
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    95
    Im Familienrecht habe ich mehrere Mandate bearbeitet
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RainNitschke/2011-5-18_175512_nitschke2.64x64.jpg Avatar von RainNitschke

    RainNitschke

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    83
    Fachanwältin für Familienrecht
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht