So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an rebuero24.
rebuero24
rebuero24, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 3098
Erfahrung:  Tätigkeit als Rechtsanwalt und Mediator im Familienrecht
30639152
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
rebuero24 ist jetzt online.

Guten Tag, ich verzog nach der Schwangerschaft in den Arbeitsort

Kundenfrage

Guten Tag,
ich verzog nach der Schwangerschaft in den Arbeitsort des Vaters (nicht verheiratet),
nun möchte er ins Ausland gehen und ich sitze ohne Arbeit mit einem 2,5 Jahre alten Kind
in einer Stadt. Darf er das so einfach?
Muß er mir Unterhalt bezahlten?
PS. Kind geht in Kita, mein Arbeitsplatz ist trotzdem 600 km entfernt.
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  rebuero24 hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

ja, er kann grds. gehen, wohin er will, muss Ihnen allerdings für das Kind und ggf. auch Ihnen Betreuungsunterhalt zahlen. Sind sie verheiratet? Besteht ein gemeinsames Sorgerecht? Will er länger im Ausland bleiben?

Gerne antworte ich Ihnen weiter.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.


gemeinsames Sorgerecht,


nicht verheiratet.


 


ich habe noch den alten Arbeitsplatz in 600 km Entfernung


(Selbstständigkeit, Kunden sitzen am alten Wohnort, habe bereits


große Verluste eingefahren weg. der Situatuon)


 


Kind hat soziales Netzwerk jetzt hier vor Ort.

Experte:  rebuero24 hat geantwortet vor 3 Jahren.
Vielen Dank für die weiteren Informationen.

Sie können den Vater rechtlich nicht zwingen vor Ort zu bleiben. Er muss jedoch dem Kind Unterhalt zahlen und ggf. auch Ihnen Betreuungsunterhalt, allerdings max. bis zum 3. Lebensjahr. Darüberhinaus nur, wenn sich besondere Umstände ergeben.

Sofern eine Trennung vom KV erfolgt, würde ich daher vorschlagen an den alten wohnort zurückzukehren, was aber vor allem eine wirtschaftliche Entscheidung ist.

Bleibt der Vater länger weg oder ist eine Rückkehr nicht mehr vorgesehen, kann auch daran geacht werden, das gemeinsame Sorgerecht aufzuheben oder zumindest eine Vollmacht zu erteilen, dass Sie ohne seine Zustimmung die Belange des Kindes verfolgen können.

Wenn Sie sodann wieder umziehen, ist zwar die Zustimmung des KV notwendig, dies dürfte aber nicht gelten, wenn er sich dauerhaft im Ausland aufhält.

Konnte ich Ihnen zunächst hilfreich antworten? Gerne können Sie sich weiter an mich wenden. Über Ihre positive Bewertung freue ich mich.

Viele Grüße

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht