So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  selbständiger Rechtsanwalt
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

hallo bin seid zwei jahren geschieden aus der ehe gehen 2 kinder

Kundenfrage

hallo bin seid zwei jahren geschieden aus der ehe gehen 2 kinder hervor im alter von 3 und 7 jahren . mein neuer partner hat auch ein kind im alter von 8 jahren das kind ist österreicher und wohnt auch mit seiner mutter in österreich mein partner ist deutscher jetzt möchten wir heiraten muss er dann für seinen sohn mehr bezahlen oder bleibt der unterhalt gleich wird es nach den österreichischen gesetzt handgehabt oder nach den deutschen mein partner hat ein monatliches einkommen von 3500 macht die heirat was aus das er dann mehr zahlen muss für sein kind in österreich
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.

Tobias Rösemeier :

Sehr geehrte Fragestellerin, vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne wie folgt beantworte.

Tobias Rösemeier :

Die Heirat hat hier keine Auswirkungen auf den Unterhaltsanspruch Ihres zukünftigen Ehemannes.

Tobias Rösemeier :

Er muss wegen der Heirat nicht mehr Unterhalt an sein Kind bezahlen.

Tobias Rösemeier :

Der Unterhalt bleibt erst einmal in der Höhe bestehen, wie er gegenwärtig gezahlt wird.

Tobias Rösemeier :

Anwendbar ist hier allerdings für den Kindesunterhaltsanspruch Ihres künftigen Ehemannes das österreichische Unterhaltsrecht, da das Kind Österreicher ist und auch in Österreich seinen Wohnsitz hat.

Tobias Rösemeier :

Nach österreichischem Recht hat das Kind einen Anspruch von 18 % des Nettoeinkommens Ihres zukünftigen Ehemannes als Kindesunterhalt.

Tobias Rösemeier :

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bei weiteren Fragen stehe ich selbstverständlich zur Verfügung.

Tobias Rösemeier :

haben Sie noch Fragen?

JACUSTOMER-mf1dyuw8- :

aber wenn wir jetzt heiraten fällt er ja in eine ander steuerklasse und das gehalt wir mehr muss er dann auch nicht mehr zahlen er braucht ja oder wir zum leben auch was und er zahlt ja jetzt schon 600 für seinen sohn bei einen brutto einkommen von 3500 .- hat 1700.- fix kosten wir mein unterhalt was ich für meine kinder bekomme auf sein einkommen mit angerechnet dann und das kindergeld

Tobias Rösemeier :

Also Ihr Einkommen und der Kindesunterhalt für Ihre Kinder wird hier nicht auf sein Einkommen angerechnet.

Tobias Rösemeier :

Wenn er die günstige Steuerklasse für Eheleute in Anspruch nimmt, also die 3, dann muss er das daraus erzielte höhere Einkommen für den Kindesunterhalt einsetzen.

Tobias Rösemeier :

Von daher würde ich Ihnen nicht empfehlen, diese Steuerklassenwahl zu treffen, weil sich damit der Unterhalt wiedeurm erhöhen würde.

Tobias Rösemeier :

der aktuell gezahlte Unterhalt von 600 € monatlich erscheint mir aber sehr hoch

Tobias Rösemeier :

hier sollte eine Neuberechnung vorgenommen werden.

Tobias Rösemeier :

konnte ich Ihnen weiterhelfen? gerne können Sie noch Fragen stellen

Tobias Rösemeier :

Haben Sie Nachfragen oder besteht weiterer Klärungsbedarf ?

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.