So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 26345
Erfahrung:  Fachanwalt für Familienrecht über 16 Jahre Berufserfahrung
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Ich habe eine 12jährige tochter soll jetzt einen höheren unterhalt

Kundenfrage

Ich habe eine 12jährige tochter soll jetzt einen höheren unterhalt zahlen würde ich auch gerne tun aber mir bleiben jetzt schon nur 220 euro zum leben da ich mich in privater insolvent befinde wird mir vom lohn alles was über 1439 euro ist gefändet ich habe eine miete von 550 euro 272 euro unterhalt für meine tochter muss täglich 140km zur arbeit (hin und rücktur) strom 35euro kfz haftpfl.17euro,gez 17,98euro handy für die arbeit15euro kfz steuer 9euro treuhänder 9,91euro
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Besteht denn die Möglichkeit, dass Sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder mittels Fahrgemeinschaften billiger zur Arbeit kommen?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Ja ich könnte mit der bahn und bus fahren wäre dann aber täglich 4stunden unterwegs

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre freundliche Ergänzung.

An die Notwendigkeit der Nutzung des privaten Pkw für die Fahrten zur Arbeitsstelle und den damit verbundenen Abzug der Fahrtkosten sind – insbes bei weiter Entfernung zum Arbeitsort – strenge Anforderungen zu stellen. Wenn Sie in zumutbarer Weise die öffentlichen Verkehrsmittel in Anspruch nehmen können, dann sind nach der Ansicht des BGH (BGH FamRZ 1998, 1501) nur diese Kosten abzugsfähig).

Wenn Sie aber für eine Strecke von 140 km nicht 1 bis 1 1/2 Stunden sondern 4 Stunden brauchen, dann ist die Inanspruchnahme von öffentlichen Verkehrsmitteln nicht mehr zumutbar.

In diesem Falle können Sie pro Entfernungskilometer 0,3 EUR absetzen.

Also in Ihrem Falle 0,30*70 pro Tag.

Soweit Sie für berufliche Zwecke ein Handy benötigen können die Kosten hierfür ebenso abgesetzt werden.

Kfz-Steuer und Kfz-Haftpflicht sind allerdings mit diesen 0,3 EUR pro Kilometer bereits abgegolten.

Die Miete und die Kosten für den Treuhänder sind in den 1000 EUR notwendigen Selbstbehalts bereits enthalten.


Wenn Sie weitere Fragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

habe ich Ihre Fragen beantwortet?

Wenn ja, dann würde ich mich über eine positive Bewertung sehr freuen.


Ansonsten fragen Sie gerne nach!



Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht