So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  selbständiger Rechtsanwalt
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Grüß Gott Ich 48 bin seit fast 16 Jahren 3.mal verheiratet.

Kundenfrage

Grüß Gott
Ich 48 bin seit fast 16 Jahren 3.mal verheiratet. Letztes Kind mein eigenes und Adoptivkind meines Mannes ist seit einem Jahr aus dem Haus.
Mein Mann beschimpft mich schon viele Jahre als dumm, blöd, zu nix Nutze, u.s.w. Ich war viele Jahre an Depression und Schilddrüsenknoten erkrankt. Habe die Dep.überstanden und setzte mich freundlich gegen solche Verbal Attacken zur Wehr. Seither wird es immer schlimmer und ist nur noch mit aus dem Weg gehen zu quittieren da es sonst zu tätigen Übergriffen meines Mannes kommt die auch seitens meiner Person nicht halt machen ansonsten schlägt Er Sachen kaputt.
Er ist so seit Er vor 13 Jahren die gut laufende Fa. seines Vaters ..zusammen mit einzigem Bruder übernommen hat. Seidem bin ich der Nixnutz und bekomme täglich werterniedrigende Verbale Ohrfeigen.Ich habe es weggesteckt meines Sohnes wegen.Jetzt wo Er ausgezogen ist und ich gesund bin wehre ich mich verbal oder mit Personenenzug meiner Person. Ich gehe einfach in ein anderes Zimmer. Immer öfter droht Er mit Scheidung. Jetzt sagt Er dauernd ..wir sollten Uns zur Probe trennen. ??? Ich bekomme keine Erklärung warum. Ich sagte ganz oder gar nicht. Er will Probeweise trennung aaaber Ich muss gehen. Wie ist das mit dem Unterhalt ? Ich habe die ganze Zeit Unser eigenes Zweifamilienhaus versorgt und hier und da was dazuverdient aber bis heute keine Festanstellung. Ich habe wechselnde geringe mal höhere Einkünfte je nach Vertragsabschlüsse im Außendienst als Beraterin für Tiernahrung. (Bin Tierernährungsberaterin mit Abschlussprüfung) Aber Leben.könnte ich davon nicht.
Mein Mann hat nach 3. Ehejahr ..als Er die Fa. des Vaters übernahm einen Ehevertrag verlangt. Dieser schließt Versorgungsausgleich aus. Unterhalt ..dort steht Ehemann verpflichtet sich einen Trennungs und nachehelichen Unterhalt von 1000 DM zu bezahlen..in Notlage nicht mehr als 2000 DM und so lange wie die Ehe Bestand hatte.

Wenn ich jetzt ausziehe...bekomme ich nichts? deshalb soll ich zur Probe ausziehen?
Unterhalt entfällt wenn ich in einer sozialen Verbindung mit neuem Partner lebe. Ich darf Keinen Freund mehr haben?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.

Tobias Rösemeier :

Sehr geehrter Fragesteller, vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne wie folgt beantworte.

Tobias Rösemeier :

Wenn Sie sich trennen, dann haben Sie in jedem Fall für die Dauer bis zur Scheidung erst einmal Anspruch auf Trennungsunterhalt.

Tobias Rösemeier :

Der hier vereinbarte Trennungsunterhalt von 1.000 DM aus dem Ehevertrag wäre an die tatsächlichen Verhältnisse anzupassen, also an das tatsächliche Einkommen von Ihnen und Ihrem Ehemann.

Tobias Rösemeier :

Die 1.000 DM im Ehevertrag sind daher nicht verbindlich, sondern unterliegen der Abänderung.

Tobias Rösemeier :

Soweit der Versorgungsausgleich im Ehevertrag ausgeschlossen worden ist, handelt es sich hierbei um die während der Ehezeit erwirtschafteten Rentenanwartschaften.

Tobias Rösemeier :

Hier müsste ein Anwalt prüfen, ob der Ausschluss des Versorgungsausgleichs in Ihrem Fall gerechtfertigt ist oder ob hier nicht der Ehevertrag angefochten werden kann.

Tobias Rösemeier :

Ich würde Ihnen daher für den Fall der Trennung empfehlen, sofort einen Fachanwalt für Familienrecht zu beauftragen, der dann Ihre tatsächlichen Unterhaltsansprüche gegenüber Ihrem Ehemann geltend macht und durchsetzt.

Tobias Rösemeier :

Gerne habe ich weitergeholfen. Bei weiteren Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.