So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  selbständiger Rechtsanwalt
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Ich bin im April ausgezogen. Mein Sohn (17) ist bei seinem

Kundenfrage

Ich bin im April ausgezogen. Mein Sohn (17) ist bei seinem Vater geblieben.
Mein Nettoeinkommen ist 2400 Euro (Steuerkl.werde ich evtl. ändern, dann
ca 300 Éuro weniger). Die Aufforderung zur Zahlung kam per Einwurf-Einschreiben
mit dem Satz vorläufiger Betrag 300 Euro. Muss ich zahlen, ab wann, wie lange
(bis zu welchem Alter). Gibt es eine Möglichkeit der Verzögerung, kann ich auch
im Nachhinein noch belangt werden? Gibt es einen Mindestbetrag für meine festen
Kosten, derzeit ca 1000 Euro plus Lebenshaltungskosten.
Haben sonst noch einen Rat für mich, habe nicht gedacht, dass mein Mann mich
finanziell belangt (selbständig, Haus etc) Er ist nicht angewiesen - Rache, glaube ich
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.

Tobias Rösemeier :

Sehr geehrte Fragestellerin vielen Dank für Ihre Anfrage.

Tobias Rösemeier :

Auf Ihr Anliegen gehe ich wie folgt ein:

Tobias Rösemeier :

Grundsätzlich ist derjenige Elternteil, bei welchen das gemeinsame Kind nicht lebt, von Gesetzes wegen (§ 1601 BGB) barunterhaltspflichtig.

Tobias Rösemeier :

Die Unterhaltshöhe richtet sich nach dem Einkommen des Unterhaltspflichtige. Herangezogen wird die Düsseldorfer Tabelle.

Tobias Rösemeier :

Unter Berücksichtigung Ihre Angabe zu Ihrem Einkommen ergäbe sich nach Pauschalabzug für berufsbedingte Aufwendungen in Höhe von 5% des Einkommens eine Unterhaltsverpflichtung in Höhe von 469 Euro. Hiervon ist das hälftige Kindergeld in Abzug zu bringen, sofern der Kindesvater dieses erhält. Mithin ergibt sich eine Unterhaltsverpflichtung von 374 Euro.

Tobias Rösemeier :

Die Zahlungspflicht entsteht mit der Aufforderung zur Zahlung und zwar beginnend mit dem Monat, in welchem das Aufforderungsschreiben nachweislich zugestellt worden ist.

Tobias Rösemeier :

Insofern gibt es keine Möglichkeit, die Sache zu verzögern, da der Unterhalt rückwirkend ab diesem Zeitpunkt verlangt werden kann.

Tobias Rösemeier :

Der Selbstbehalt des Unterhaltspflichtigen beträgt 1000 Euro gegenüber einem minderjährigen Kind.

Tobias Rösemeier :

Sollte das Kind bereits eigene Einkünfte haben, wirken sich diese unterhaltsmindernd aus.

Tobias Rösemeier :

Eine Neuberechnung muss mit Eintritt der Volljährigkeit erfolgen.

Tobias Rösemeier :

Dies hat seinen Grund darin, dass dann beide Elternteile barunterhaltspflichtig sind.

Tobias Rösemeier :

Leider kommt es nicht darauf an, ob der Kindesvater vorliegend auf den Unterhalt für das Kind angewiesen ist. Dessen Einkommen ist rechtlich unerheblich, es sei denn dieser verdient ein mehrfaches mehr (nach der Rechtsprechung 3x so viel).

Tobias Rösemeier :

Haben Sie Nachfragen oder benötigen Sie weitere Informationen ?

JACUSTOMER-n9r51up9- :

Bis zu welchem Alter muss gezahlt werden, wenn mein Sohne keine eigenen

Tobias Rösemeier :

Gern helfe ich weiter.

JACUSTOMER-n9r51up9- :

Einkünfte hat

Tobias Rösemeier :

Die Unterhaltspflicht endet mit der wirtschaftlichen Selbständigkeit, also mit dem Abschluss einer Ausbildung.

JACUSTOMER-n9r51up9- :

Was passiert, wenn ich nicht zahle und er einenAnwalt einschaltet, muss ich den dann

JACUSTOMER-n9r51up9- :

auch noch bezahlen.

Tobias Rösemeier :

Ja leider.

JACUSTOMER-n9r51up9- :

Weitere Info Mein Sohn hat zu Ende April seine Lehre abgebrochen und geht ab

JACUSTOMER-n9r51up9- :

Herbst zur Schule

Tobias Rösemeier :

Da Ihr Sohn noch minderjährig ist, besteht die Unterhaltspflicht weiter, auch wenn die Ausbildung abgebrochen worden ist.

Tobias Rösemeier :

Dies ändert sich aber mit der Volljährigkeit.

Tobias Rösemeier :

Erstens sind - wie oben bereits angeführt - beide Eltern unterhaltspflichtig und zweitens besteht nur ein Anspruch, wenn sich das Kind in einer Ausbildung befindet.

JACUSTOMER-n9r51up9- :

Erhalte ich die gesamte Auskunft auch an meine e-mail Adresse. Es wäre wichtig für mich

Tobias Rösemeier :

Leider nicht, aber Sie können unser Gespräch auf Ihrem Computer speichern und ausdrucken.

JACUSTOMER-n9r51up9- :

Ich habe keinen Drucker und wie kann ich speichern

Tobias Rösemeier :

Für das Speichern gibt es eine Funktion auf Ihrer Seite.

Tobias Rösemeier :

Dort steht: Unterhaltung speichern und beenden.

Tobias Rösemeier :

Haben Sie noch Nachfragen ?

Tobias Rösemeier :

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben, würde ich mich noch über eine positive Bewertung freuen.

Tobias Rösemeier :

Nutzen Sie hierfür die Smileys.

Tobias Rösemeier :

Vielen Dank XXXXX XXXXX Gute.

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

gern habe ich weitergeholfen.

Bitte nehmen Sie noch eine positive Bewertung vor.

Vielen Dank XXXXX XXXXX Gute.

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte Fragestellerin,

gern habe ich weitergeholfen und Ihnen eine erste rechtliche Orientierung gegeben.

Gern können sie nachfragen, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sollten Sie keine Nachfragen mehr haben, bitte ich noch um eine positive Bewertung.

Erst hierdurch erhalte ich die ausgelobte Vergütung und Ihre bereits erbrachte Zahlung wird freigegeben.

Vielen Dank XXXXX XXXXX Gute.

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

leider haben Sie keine Bewertung hinterlassen.

Bitte lassen Sie mich wissen, was Sie daran hindert. Sollten Sie noch Nachfragen haben oder weitere Informationen benötigen, helfe ich gern weiter.

Andernfalls holen Sie dies bitte noch nach. Hierdurch wird meine Arbeit honoriert.

Vielen Dank.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht