So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  selbständiger Rechtsanwalt
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin mit meinen Nerven am

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich bin mit meinen Nerven am Ende..bei mir stand das Jugendamt vor der Tür wegen möglicher Kindeswohlgefährdung! sie sagen, dass die Zustände für meine Kinder in unserem Haus - welches sich im Umbau befindet, was für eine tempöräre Situation spricht u kein dauerhafter Zustand - nicht zumutbar sind. In diesem Haus sind vorhanden; Toilette, fließend warm und kaltwasser, meine Jungs (Zwillinge) haben ein eigenes Zimmer in dem für jeden ein seperater Schlafplatz vorhanden ist, zudem auch genügend Platz zum spielen und zurückziehen, meine Tochter hat ein eigenes Zimmer, wir haben einen Essbereich mit großem Tisch, einen Zweiplattenkocher, einen (funktionierenden) Kühlschrank..
da das Haus im Umbau ist, sind überall die Tapeten weg, was die kinder aber keinesfalls stört! Stattdessen verlangt das Jugendamt, dass wir in ein Obdachlosenheim sollen, was ich für das dümmste überhaupt halte, denn meine Jungs kommen in die Schule im September u das finde ich keinesfalls förderlich für die Psyche...dXXXXX XXXXXeber in einem Umbauhaus als in solchen Container??
ich hoffe, sie können mir helfen,
mit freundlichen Grüßen XXXXX XXXXX vielen Dank XXXXX XXXXX
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.

Tobias Rösemeier :

Sehr geehrter Fragesteller, vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne wie folgt beantworte.

Tobias Rösemeier :

Nur wegen fehlender Tapeten an den Wänden kann das Jugendamt die Kinder nicht in Obhut nehmen.

Tobias Rösemeier :

Der Zustand des Hauses muss kurzfristig in eine Lage versetzt werden, dass keine Gefahr von den Kindern von den Umbaumaßnahmen ausgeht und die Kinder odnungsgemäß versorgt und gepflegt werden können.

Tobias Rösemeier :

Das Jugendamt kann Sie nicht zwingen, in ein Obdachlosenheim zu ziehen.

Tobias Rösemeier :

Sollte das Jugendamt gegen Ihren Willen die Kinder abholen und Inobhut nehmen, müssten Sie gegen die Inobhutnahme unverzüglich Widerspruch einlegen bzw. Klage erheben. Hierzu sollten Sie einen Fachanwalt für Familienrecht beauftragen.

Tobias Rösemeier :

Lassen Sie sich vom Jugendamt zunächst angeben, in welchen Umständen genau die Kindeswohlgefährdung gesehen wird und beheben Sie diese Punkte unverzüglich.

Tobias Rösemeier :

Ich hoffe, ich konnte Ihnen eine erste rechtliche Orientierung verschaffen.