So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16932
Erfahrung:  Fachanwältin für Familienrecht, Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, Ehescheidungen, Unterhalt, Güterrecht, Umgang, elterliche Sorge, seit 20 Jahren als Anwältin zugelassen
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Guten Abend, ich habe eine Frage, bezüglich einem Schreiben

Kundenfrage

Guten Abend,

ich habe eine Frage, bezüglich einem Schreiben eines Richter der meinen Antrag auf Namensänderung meines Sohnes 15 Jahre abgelehnt haben. Kurze Stichpunkte damit Sie sich ein Bild machen können:
ich bin geschieden seit 2001-bin Alleinerziehende mit dem alleinigem Sorgerecht- mein Ex Mann ist Kriminell-seit 2009 abgeschoben in Algerien und darf nicht mehr nach Deutschland-mein Sohn hat nie Kontakt zu seinem Vater gehabt, auf Wunsch meines Sohnes habe ich einen Antrag auf Namensänderung gestellt- er fühlt sich seinem Vater nicht verbunden und möchte nicht seinen Namen tragen- wir beide haben die ital. Staatsbürgerschaft, beide in Frankfurt am Main geboren- auf seiner Geburtsurkunde steht Mohammed Roberto P...-in Italien wurden die Daten nur mit Mohammed P... übernommen- mein Sohn sein Rufname ist nur Roberto- er ist nur unter diesen Namen bekannt-in der Schule wird er Roberto P...-C... genannt- ich habe einen Antrag gestellt den Nachnamen auf meinen Familiennamen C... abzuändern und Mohammed zu entfernen.
Dieser Antrag wurde abgelehnt, mit der Begründung, dass der Vater keine Gefahr mehr für uns darstellt und er egal was er ist oder macht dies trotzdem nicht dass Recht gibt den Namen zu ändern. Ich habe den Brief am Samstag erhalten und habe nun 10 Tage Zeit zu Widerspruch einzulegen.
Wir wären auch zufrieden wenn sie nur bereit wären den Vornamen Mohammed zu entfernen und eventuell einen doppelten Familiennamen zu akzeptieren.
Wie kann ich am besten einen Widerspruch schreiben?

Vielen Vielen Dank XXXXX XXXXX für Ihre Hilfe
Mit freundlichen Grüßen
Martina C....
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre familienrechtliche Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:

Am besten sind bei Namensänderungen von Kindern immer rein kindbezogene Gründe, zb er wird in der Schule mit dem Namen ausgelacht, fühlt sich nicht zugehörig, schämt sich seines kriminellen Vaters, belegt durch Schreiben von Lehrern , Psychologen etc, evtl einem psychologischen Sachverständigengutachten.


Wenn Sie hier ärztliche Schreiben und Bestätigungen vorlegen hat die Behörde kaum Spielraum




Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen


Bitte fragen Sie sehr gerne nach



wenn ich Ihnen helfen konnte bitte ich um positive Bewertung

So bezahlen Sie mich und helfen mit, den Service, den Ihnen diese Seite bietet aufrechtzuerhalten

vielen Dank