So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16948
Erfahrung:  Fachanwältin für Familienrecht, Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, Ehescheidungen, Unterhalt, Güterrecht, Umgang, elterliche Sorge, seit 20 Jahren als Anwältin zugelassen
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Hallo, ich habe zwei Söhne im alter von 3 Jahren und 9 Monaten

Kundenfrage

Hallo, ich habe zwei Söhne im alter von 3 Jahren und 9 Monaten von zwei verschiedenen Vätern, von meinem älteren Sohn hat der Vater uns damals sitzen gelassen und sich dann 2 Jahr gar nicht gekümmert, obwohl wir gemeinsames Sorgerecht haben, jetzt haben die beiden paar Monaten wieder Kontakt, wenn es nach dem Vater ging wäre wahrscheinlich bis jetzt noch kein Kontakt, meine frage ist nun wenn mir was passiert, kann er die Kinder trennen und wenn ja was kann ich dagegen machen da für mich wichtig wäre das sie zusammen bleiben.

Mit freundlichen Grüßen

Anna
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre familienrechtliche Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:

Sollte Ihnen etwas passieren ist es so, dass die Kinder zwei verschiedene Väter haben.

Es kann also nicht der eine Vater für beide Kinder zuständig sein.

Das Familiengericht spricht dann die elterliche Sorge für die beiden Kinde dem jeweiligen Vater zu




Sie haben die Möglichkeit, durch eine Sorgerechtsverfügung der Übertragung des Sorgerechts auf den jeweiligen Vater zu widersprechen und eine geeignete Person zu benennen, der Sie das Sorgerecht für beide übertragen wollen.

Das muss das Familiengericht dann bei seiner Entscheidung berücksichtigen.

Die hinterlegen Sie am besten beim Notar.



Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen

Gerne können Sie nachfragen

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratuchender,



haben Sie noch Fragen?

Sehr gerne




Wenn nicht bitte ich höflich um positive Bewertung

vielen dank
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


wennn keine Fagen mehr bestehen freue ich mich über eine positive Bewertung

danke