So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 17085
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Mein (Fast)Mann zahlt Unterhalt an seinen 5 jährigem Sohn laut

Kundenfrage

Mein (Fast)Mann zahlt Unterhalt an seinen 5 jährigem Sohn laut Düsseldorfer Tabelle.

Nun werden wir ja heiraten und ich verdiene 432€ netto bei einem Teilzeitjob.
Nun hat mir heut eine Arbeitskollegin gesagt, d sich der Kindesunterhalt ändert, da ich ja so wenig verdiene (ich leide u.a. an einer generalisierten Angsstörung und bin daher nicht wirklich in der Lage eine Vollzeitjob auszuführen).

Wird jetzt der Kindesunterhalt neu berechnet ? Muss mein Mann mir in einer Ehe "Unterhalt" Zahlen ?

Vielen Dank
Dana
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.

raschwerin :

Sehr geehrter Fragesteller, vielen Dank für die Nutzung von Justanswer. Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

raschwerin :

Jein, ganz so ist es nicht.

raschwerin :

Er ist Ihnen dann fiktiv auch zum Unterhalt verpflichtet, aber das Kind geht vor.

raschwerin :

Es wird sogar eher noch so sein, dass man Ihr Einkommen mit anrechnet und der dann vielleicht 50 Euro mehr Unterhalt zahlen muss. Aber da Sie nicht voll arbeiten, wird das so nicht passieren.

JACUSTOMER-rkjlj8ng- : Das Problem - zur Zeit bekomm ich noch unterstützend Harz Iv, da wir erst seit ein paar Monaten eine gemeinsame Wohnung bezogen haben.Wenn dies dann wegfällt, werden wir arge Probleme haben unseren Lebensstandard (dieser ist gering - ohne Urlaub, ohne Kino ohne Weggehen) zu halten - sprich, wir werden nicht genug Geld haben um unsere Fixkosten zu decken. Was nun ? Lieber doch nicht heiraten ?
raschwerin :

Doch schon. Es besteht ja wie gesagt auch eine Unterhaltspflicht Ihnen gegenüber. Daher kann man schon heiraten. Wenn man dann noch Mehraufwendungen geltend machen kann, kann man auch den Unterhalt drücken.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.


Doch schon. Es besteht ja wie gesagt auch eine Unterhaltspflicht Ihnen gegenüber. Daher kann man schon heiraten. Wenn man dann noch Mehraufwendungen geltend machen kann, kann man auch den Unterhalt drücken.