So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  selbständiger Rechtsanwalt
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

hallo, ich heiße xxxx xxxx und bräuchte dringend hilfe! ich

Kundenfrage

hallo, ich heiße xxxx xxxx und bräuchte dringend hilfe! ich habe zwei kinder die eine is 4jahre und die andre 8 monate, meine 4 jährige tochter ist vom jugendamt nach unserem umzug drei tage später aus der familie genommen worden, dass ist seid januar das sie beim leiblichen vater lebt, ich seh sie dreimal die woche und alle zwei wochenenden bei mir habe, der beistand vom gericht und auch das jugendamt wollen mir leider nicht bei meinen problemen weiterhelfen.... ich merke das meine tochter eingeschüchtert wird vom vater als auch von seiner freundin, dass sie doch bei jedem sagen soll sie möchte beim papa wohnen, da ja angeblich mein neuer freund böse ist, was aber nicht der wahrheit entspricht.... ich möchte sie gern fragen da meine kämpferei gegen das jugendamt, dass mir dort jemand hilft oder auch zuhört nix mehr bringt.. können sie mir tips geben oder mir helfen?? Bitte mfg
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Ich benötige weitere Angaben von Ihnen.

Liegt ein Beschluss des Familiengerichts vor, wonach Ihre 4jährige Tochter den gewöhnlichen Aufenthalt beim Vater hat?
Gibt es eine gerichtliche Umgangsregelung?
Mit welcher Begründung wurde Ihre Tochter aus Ihrem Haushalt genommen?
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
also den gerichtlichen beschluss für den umgang gibt es, für den aufenthalt leider nicht... wir waren grad im umzug und hatten leider noch keine küche, die ist zwei tage später gekommen.. es ist ein anonymer anruf beim jugendamt eingegangen, dass ich mit beiden kindern überfordert wäre und das es dreckig wäre, als das jugendamt unangekündigt kam war es wie im normalen umzug kaotisch aber die kinderzimmer fertig und für essen haben wir immer gesorgt auch für warmes.. die große sollte dann nur abends zum vater und tagsüber wieder zu uns bis die küche da ist, sie wurde am gleichen abend noch vom vater geholt aber nie wieder gebracht
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte Fragestellerin,

Sie sollte in Ansehung Ihrer Schilderung umgehend einen Aufenthaltsbestimmungsabntrage beim Familiengericht stellen,

Damit erreichen Sie, dass Sie bestimmen können, wo die Kinder leben.

Wenn Ihre Wohnung jetzt wieder fertig ist, stünde nichts im Wege.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.