So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 26352
Erfahrung:  Fachanwalt für Familienrecht über 16 Jahre Berufserfahrung
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Guten Abend! Ich habe einen 16-jährigen Sohn, für den mein

Kundenfrage

Guten Abend!
Ich habe einen 16-jährigen Sohn, für den mein Ex-Mann 334,- € netto Unterhalt bezahlt. Bis zum Herbst war mein Ex-Mann selbstständig, daher (ohne Einsicht in Bilanzen, JA, StE) nur Zahlung eines Mindestunterhalts. Seit letztem Jahr befindet er sich nun neben seiner Selbständigkeit in einem festen Angestelltenverhältnis als Vertriebsleiter D, A und CH. ich gehe somit von einem gutem Gehalt aus. Angeblich muss er seinen Verdienst in sein Unternehmen einbringen, um Schulden abzuzahlen und die Existenz des Unternehmens zu sichern. Meine Frage nun, ich möchte gerne über das Jugendamt sein Einkommen neu berechnen lassen, da er mir mit hoher Wahrscheinlichkeit mehr Unterhalt zahlen müsste. Mach das Sinn und was muss ich bei dieser Konstellation beachten? Was raten Sie mir?
Herzlichen Dank und viele Grüße
Dagmar
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Darf ich Sie fragen:

Haben Sie Ihren Exmann aktuell aufgefordert Auskunft über sein Einkommen zu erteilen?


Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Nein, deshalb habe ich mich doch Rat suchend an Sie gewandt. Ich möchte von Ihnen doch zuerst wissen, ob mein Exmann die Schulden seines Unternehmens als Selbständiger mit seinem Einkommen als Vertriebsleiter verrechnen kann. Und was ist, wenn sein Unternehmen Verluste schreibt, wie wirken sich seine Einkünfte auf die Berechnung des Unterhalts aus?

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Nein, das geht natürlich nicht!

Wenn Ihr Exmann mit seiner selbstständigen Tätigkeit Verluste erzielt, also sogenannte negative Einkünfte erzielt, so kann eine Verrechnung dieser Verluste mit den Einkünften aus seiner Angestelltentätigkeit nicht verrechnen.

Die Verluste werden unterhaltsrechtlich mit "Null" berücksichtigt (BGHZ 1987, 36, 2003, 741).

Die Verluste wirken sich daher weder auf das Einkommen noch auf den Unterhalt aus.

Sie können sich also ohne Probleme an das Jugendamt wenden. Das Jugendamt wird dann als erstes den Exmann auffordern vollständige Auskunft über seine Einkünfte zu erteilen. Aus den erteilten Einkünften wird dann der Unterhalt berechnet.

Das Jugendamt nimmt die Berechnung in der Regel sehr präzise vor.



Wenn Sie weitere Fragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht