So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 26839
Erfahrung:  Fachanwalt für Familienrecht über 16 Jahre Berufserfahrung
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

wir haben 1 kleine tochter der Vater hat die Vaterschaft anerkannt

Kundenfrage

wir haben 1 kleine tochter der Vater hat die Vaterschaft anerkannt aber jetzt sagt er ist nicht der Vater was kann ich tun
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Darf ich Sie ergänzend fragen:

Er ist also der Vater?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

ja


 


 

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Nachricht.

In diesem Falle brauchen Sie, was die Frage der Vaterschaft anbelangt, nichts zu unternehmen.

Will der Vater die Vaterschaft anzweifeln, so muss er tätig werden und nach § 1600 ff BGB die Vaterschaft anfechten.

In diesem Verfahren würden dann gerichtlich festgestellt werden, ob er der biologische Vater ist oder nicht.

Wogegen Sie allerdings etwas unternehmen können, sind seine Behauptungen die er im Internet aufstellt. Hier steht Ihnen nach § 1004 BGB analog sowohl gegen den Vater selbst als auch gegen den Betreiber der Internetplattform ein Unterlassungsanspruch zu.

Sie sollten daher beide auffordern, derartige Behauptungen künftig zu unterlassen beziehungsweise aus dem Internet zu nehmen. Sollten sich die beiden weigern, so sollten Sie auf Unterlassung klagen. Das Gericht wird dann die Unterlassung durch Zwangsgeld beziehungsweise Zwangshaft durchsetzen.




Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch weitere Fragen?

Wenn nein, so möchte ich Sie höflich bitten, mich positiv zu bewerten und dadurch meine Arbeit zu honorieren


Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch weitere Fragen?

Wenn nein, so möchte ich Sie höflich bitten, mich positiv zu bewerten und dadurch meine Arbeit zu honorieren.


Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt