So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  selbständiger Rechtsanwalt
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Ich lebe in 2 häusern getrennt.Noch keine scheidung eingereicht.In

Kundenfrage

Ich lebe in 2 häusern getrennt.Noch keine scheidung eingereicht.In dem haus wo ehepartner wohnt,gehört mir die haushälfte.Er hat das schloss auswechseln lassen.
Ich meine,rechtswidrig,da keine offizielle scheidung besteht und ich halber hausbesitzer bin.
Ist das so?
FG
ERNA
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.

Tobias Rösemeier :

Sehr geehrter Fragesteller, vielen Dank für Ihre Anfrage.

Tobias Rösemeier :

Ich muss zunächst nachfragen: Wie lange leben Sie bereits getrennt in verschiedenen Wohnungen ?

JACUSTOMER-o75ptakj- :

SEIT ENDE 2011.

Tobias Rösemeier :

Sehr geehrter Fragesteller, vielen Dank für die ergänzende Angabe.

Tobias Rösemeier :

Unter Berücksichtigung dieses Faktums hat der Partner zwischenzeitlich aufgrund Zeitablaufes ein Alleinnutzungsrecht an der ehelichen Wohnung erlangt. Hiervon ist nach der Rechtsprechung auszugehen, wenn ein Ehegatte 6 Monate aus der eheliche Wohnung ausgezogen ist und keinen Rückkehrwillen bekundet hat.

Tobias Rösemeier :

Dies ist unahängig von der Eigentumslage. Diese bleibt hiervon unberührt.

Tobias Rösemeier :

Unter bestimmte Voraussetzungen darf das Schloss ausgetauscht werden und zwar dann, wenn anders die Privatspäre nicht gewährleistet werden kann oder eine Aufforderung zur Herausgabe des Schlüssle erfolglos geblieben ist.

Tobias Rösemeier :

Soweit Sie Miteigentümer sind und somit Ihren Anteil nicht mehr nutzen können, haben Sie gegen den Ehegatten einen sogenannten Nutzungsentschädigungsanspruch.

Tobias Rösemeier :

Dieser wird im Hinblick auf die Höhe an der ortsüblichen Miete festgemacht.

Tobias Rösemeier :

Sehr geehrter Fragesteller,

Tobias Rösemeier :

Sie haben mich soeben negativ bewerten, mit dem Bemerken, dass Ihre Frage nicht beantwortet sein.

Tobias Rösemeier :

Können Sie dies bitte näher erläutern ?

Tobias Rösemeier :

Darüber hinaus besteht in einem Chat immer die Möglichkeit Nachfragen zu stellen oder die Fragestellung zu präzisieren.

Tobias Rösemeier :

Diese Möglichkeit sollten Sie vorliegend im eigenen Interesse nutzen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht