So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.

Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 15712
Erfahrung:  Fachanwältin für Familienrecht, Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, Ehescheidungen, Unterhalt, Güterrecht, Umgang, elterliche Sorge, seit 20 Jahren als Anwältin zugelassen
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

guten abend,ich anika jäckstadt möchte meinen sohn wieder

Beantwortete Frage:

guten abend, ich xxxxxxxx möchte meinen sohn wieder von den pflegeeltern zurück holen weil das jugendamt mir ihn ohne grund weg genommen hat. was kann ich da machen? mit freundlichen grüßen [email protected] das ist meine emailadresse

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.

Claudia Schiessl :

Sehr geehrter Ratsuchender, vielen Dank für Ihre familienrechtliche Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:

Claudia Schiessl :

Das ist jetzt nicht angenehm, aber Sie müssen genau analysieren WARUM genau es damals so weit gekommen ist.

Claudia Schiessl :

Lesen Sie sich die Berichte, die das Jugendamt damals geschrieben hat durch

Claudia Schiessl :

Was hatte es an Ihnen auszusetzen ?

Claudia Schiessl :

Versuchen Sie zu beweisen, dass die damaligen Gründe nicht mehr da sind weil sich die Situation geändert hat

Claudia Schiessl :

Bieten Sie auch an, sich helfen zu lassen etwa in dem Sie eine sozilapädagogische Familienhilfe in Anspruch nehmen

Claudia Schiessl :

Sehen Sie als erstes zu, dass Sie mehr Umgang bekommen, damit sich der Kontakt mit Ihrem Kind intensiviert.

Claudia Schiessl :

Nehmen Sie den Umgang auf jeden Fall zuverlässig wahr

Claudia Schiessl :

Seien Sie freundlich und nett zu Jugendamt und Pflegeeltern, auch wenn es schwer fällt

JACUSTOMER-iman2xuw- :

ich hatte damals einen familienhelfer und der hat selbst gesagt das mein sohn weg soll

JACUSTOMER-iman2xuw- :

die pflegeeltern verbieten mir den umgang mit meinem eigenen sohn

Claudia Schiessl :

Dann müssen Sie als erstes am Jugendamt und wenn das nicht klappt am Familiengericht um mehr Umgang nachsuchen

Claudia Schiessl :

Das ist wichtig

Claudia Schiessl :

Wenn Sie Ihren Sohn da rausholen wollen müssen Sie Schritt für Schritt vorgehen

Claudia Schiessl :

Erst mehr Umgang

Claudia Schiessl :

Dann kritisch hinterfragen; Was habe ich falsch gemacht

Claudia Schiessl :

Da dann ändern

JACUSTOMER-iman2xuw- :

ich hab garnichts falsch gemacht

Claudia Schiessl :

Wen sich die Umstände wegen derer das Kind damals weggekommen ist ändern hat das Jugendamt keinen Grund mehr, das Kind bei den Pflegeeltern zu lassen

Claudia Schiessl :

ich sage ja nicht, dass Sie etwas falsch gemacht haben aber das Jugendamt

Claudia Schiessl :

Schaue Sie mal was Sie ändern können

Claudia Schiessl :

Sie müssen denen zeigen, dass Sie sich um Ihr Kind kümmern können

JACUSTOMER-iman2xuw- :

ich hab mein leben schon geändert

JACUSTOMER-iman2xuw- :

und ich kann mich um mein kind kümmern

Claudia Schiessl :

Das wollen die sehen, das müssen Sie denen zeigen !

JACUSTOMER-iman2xuw- :

wie denn

Claudia Schiessl :

Ja das müssen Sie beweisen

Claudia Schiessl :

Dazu müsste ich wissen, was damals vorgefallen ist

Claudia Schiessl :

Was hat man Ihnen den vorgeworfen ?

JACUSTOMER-iman2xuw- :

also ich fang mal von ganz vorne an

Claudia Schiessl :

Ok

Claudia Schiessl :

Ich weiß dass es nicht einfach ist, sich eingestehen zu müssen, dass man etwas falsch gemacht hat

Claudia Schiessl :

Das ist aber die Voraussetzung, wie Sie erfolgreich Ihr Kind wiederbekommen, glauben Sie mir, ich weiß das

Claudia Schiessl :

Am besten Sie gehen zu einem Fachanwalt für Familienrecht ( einfacher Anwalt reicht nicht)

Claudia Schiessl :

Der kann sich dann die Akte kommen lassen und sehen, warum Ihr Sohn damals weggekommen ist

Claudia Schiessl :

Dann kann er Ihnen Tipps geben, wie Sie sich am besten verhalten

Claudia Schiessl :

Das kann sein, sich eine neue Wohnung zu suchen, sich von einem Partner zu trennen, psychologische Hilfe in Ansopruc

Claudia Schiessl :

Anspruch zu nehmen, da gibt es viele verschiedene Möglichkeiten

Claudia Schiessl :

Das präsentiert man dann dem Jugendamt

Claudia Schiessl :

Dann stellt man einen Antrag auf Rückführung vor dem Familiengericht

Claudia Schiessl :

Am besten mit Anwalt

Claudia Schiessl :

Kann ich Ihnen noch helfen ? Sie haben grad vorhin so eifrig getippt

Claudia Schiessl :

Sie beginnen mit dem erweiterten Umgang

Claudia Schiessl :

Sie müssen das zügig durchziehen, denn je länger der Sohn in der Pflegefamilie ist desto schwieriger wird es ihn da wieder herauszubekommen, weil er ja auch Bindungen zu der Pflegefamilie entwickelt

Claudia Schiessl :

Aber Sie schaffen das !

Claudia Schiessl :

Kann ich Ihnen noch Fragen beantworten ? Sehr gerne

Claudia Schiessl :

Wenn ich Ihnen weiterhelfen konnte würde ich höflich um eine positive Bewertung bitten, vielen Dank

JACUSTOMER-iman2xuw- :

es hat alles am 30.08.2010 angefangen mit dem vater meines sohnes und zwar war ich arbeiten und als ich nach hause kam war der kleine alleine zuhause. ich hab meinen damaligen lebensgefährten angerufen um zu fragen wo er denn sei weil der kleine alleine zuhause war. er sagte mir das er kurz zu einem kumpel gegangen sei um sachen zu erledigen die mich nichts angehen würden aber ich sagte ihm das es mich auch was angehen würde das es das geld von mir und dem kleinen sei. danach sagte er zu mir fick dich und verpiss dich aus meinem leben und dann nach dem telefonat kam er dann heim und hat mich gegen die wand geschmiessen so das ich eine leichte gehirnerschütterung hatte und dann sagte er noch geh mir aus den augen ich will dich heut nicht mehr sehen. dann hab ich meinen wohnungsschlüssel genommen und bin raus und hab dann meine mutter angerufen damit sie mich und den kleinen holt. meine mutter kam dann mit der polizei und die haben dann gesagt das der kleine bei ihm bleiben soll und ich mit meiner mutter mitfahren soll und ich bin dann mit gefahren zu meiner mutter nach hause. am nächsten tag bekam ich einen anruf vom jugendamt und die sagten mir das der kleine ab sofort in eine pflegefamilie kommen soll ich möchte doch bitte ein paar sachen zum jugendamt hinbringen. ich hab das jugendamt gefragt warum der kleine weg soll und die sagten mir weil er in assoziale umfelde wohnen würde und das könnten sie ja nicht zulassen. aber es stimmt nicht das der kleine in assoziale umfelde wohnt. wer nur mit assozialen zutun hatte war der vater meines sohnes weil er damals ein drogenproblem hatte was er aber nicht wirklich in den griff bekommen hat.

Claudia Schiessl :

Sehr geehrter Ratsuchender,

Claudia Schiessl :

leider haben Sie mich negativ bewertet

Claudia Schiessl :

Sie haben doch Ihr Umfeld geändert und sich hoffentlich getrennt ?

Claudia Schiessl :

Dann ist ja alles in Ordnung

JACUSTOMER-iman2xuw- :

ja ich hab mein umfeld geändert und ich hab mich von dem vater meines sohnes getrennt

Claudia Schiessl :

Oder wohnen Sie noch irgendwo in einer nicht kindgerechten Umgebung ?

JACUSTOMER-iman2xuw- :

laut jugendamt soll ich eine therapie machen

Claudia Schiessl :

Ist doch super

Claudia Schiessl :

Ja, machen Sie das !!!!

Claudia Schiessl :

Unbedingt Therapie.

Claudia Schiessl :

Davon hängt ab, ob Sie Ihr Kind wieder bekommen

JACUSTOMER-iman2xuw- :

ok

JACUSTOMER-iman2xuw- :

ich wohne in einer kindgerechten umgebung

Claudia Schiessl :

Schauen Sie zu, dass Sie so schnell als möglich einen Platz kriegen, solche Therapien sind gefragt und daher ziemlich überlaufen

Claudia Schiessl :

Weisen Sie das dem Jugendamt nach und gehen Sie regelmäßig hin, das ist wichtig

Claudia Schiessl :

Die Teilnahme lassen Sie sich bestätigen

JACUSTOMER-iman2xuw- :

ich hab auch einen freund der mir hilft und mir bei steht und ich hab richtige freunde die mir auch helfen

Claudia Schiessl :

Gut

JACUSTOMER-iman2xuw- :

ich hab sogar meinen freundeskreis gewechselt damit ich meinen sohn wieder bekomme

Claudia Schiessl :

Ist doch super, na also

JACUSTOMER-iman2xuw- :

ich wohne bei meinem freund

Claudia Schiessl :

Gleich am Montag sich um Therapie kümmern

Claudia Schiessl :

Das wird schon

JACUSTOMER-iman2xuw- :

ok mach ich

Claudia Schiessl :

Kann sein, dass Sie mehrere Therapeuten anrufen müssen. machen Sie es dringend und lassen Sie sich nicht entmutigen

JACUSTOMER-iman2xuw- :

könnten sie mir noch ein paar tips geben was ich noch machen kann damit ich mein sohn so schnell wie möglich wieder bekomme

JACUSTOMER-iman2xuw- :

ok mach ich nicht

Claudia Schiessl :

Meine letzte Mutter, bei der das Kind schon weg war, hat das auch geholfen: Umgebungswechsel, Trennung vom Vater, Therapie

JACUSTOMER-iman2xuw- :

ich geb alles darum das ich mein sohn so schnell wie möglich bei mir zu haben

Claudia Schiessl :

Jetzt hat sie ihr Kind wieder und wollte es selbst nicht glauben

Claudia Schiessl :

Ja, dann als erstes Therapie

Claudia Schiessl :

Sie haben nicht ewig Zeit, denn wenn ein Kind zwei Jahre bei Pflegeeltern ist, immt man es meist nicht mehr da raus

Claudia Schiessl :

Tut mir leid, dass ich Ihnen das so direkt sage,aber es ist so

JACUSTOMER-iman2xuw- :

nicht schlimm aber ich glaube jetzt wieder an mich und an mein leben

Claudia Schiessl :

Ja das sind die besten Vorausstzungen, Sie müssen denen zeigen,wie sehr Sie sich geändert haben

Claudia Schiessl :

Dann bekommen Sie auch das Kind wieder

JACUSTOMER-iman2xuw- :

wie ist dann denn eigentlich wenn der vater meines sohnes mir den umgang mit meinem sohn verbieten will

JACUSTOMER-iman2xuw- :

aber die pflegeeltern sagen das ich ihn sehen darf

Claudia Schiessl :

Das darf er nicht, denn Umgang ist ein wichtiges Recht des Kindes

Claudia Schiessl :

Hat denn der Vater die elterliche Sorge ?

JACUSTOMER-iman2xuw- :

ok

Claudia Schiessl :

Ja ?

JACUSTOMER-iman2xuw- :

nein laut jugendamt hab ich das alleinige sorgerecht

Claudia Schiessl :

Na warum sollen Sie dann Ihr Kind nicht sehen, der vater hat da nix zu bestimmen.

Claudia Schiessl :

Umgang ist ein Recht des Kindes.

Claudia Schiessl :

Der kann Ihnen das doch nicht verbieten. Umgang ist so wichtig.

Claudia Schiessl :

Wenn die Pflegeeltern einverstanden sind üben Sie den Umgang aus und damit basta.

Claudia Schiessl :

Sie brauchen sich doch mit dem Vater gar nicht abzugeben, ist ja kein Grund denn die Alleinsorge haben Sie

JACUSTOMER-iman2xuw- :

das hab ich dem vater meines sohnes auch gesagt das er mir das nicht verbieten darf bzw kann da ich die alleinige sorge für den kleinen hab

JACUSTOMER-iman2xuw- :

aber er glaubt es mir nicht

Claudia Schiessl :

Ich würd mich gar nicht mehr mit dem abgeben der ist doch der grund warum das Kind nicht mehr bei Ihnen ist

Claudia Schiessl :

Hören Sie nicht auf ihn

Claudia Schiessl :

Üben Sie den Umgang aus, wann immer es die Pflegeeltern erlauben

JACUSTOMER-iman2xuw- :

also soll ich morgen bzw montag bei den pflegeeltern anrufen und einen termin mit den kleinen machen

Claudia Schiessl :

!!!

Claudia Schiessl :

JA

Claudia Schiessl :

UNBEDINGT

Claudia Schiessl :

UND mIT DEM THERAPEUTEN

Claudia Schiessl :

Sie müssen lernen, nicht mehr auf den Vater zu hören

JACUSTOMER-iman2xuw- :

ok mach ich

Claudia Schiessl :

Gut

Claudia Schiessl :

Einfach ignorieren

JACUSTOMER-iman2xuw- :

ok ich werde ab sofort nicht mehr auf den vater hören

Claudia Schiessl :

Sehr gut

Claudia Schiessl :

Der bringt nur Unglück

JACUSTOMER-iman2xuw- :

ich werde mein leben jetzt ohne den vater neu beginnen damit ich meinen sohn wieder bekomme

Claudia Schiessl :

Ja,, der Vater muss weg

Claudia Schiessl :

Ich glaub dass man Ihnen den Sohn nicht gibt,wenn Sie noch unter seinem Einfluss sind, das ist nicht gut

Claudia Schiessl :

Wenn ich Ihnen helfen konnte bitte ich höflich um einen lachenden Smile so werde ich bezahlt

Claudia Schiessl :

Bitte nicht noch mal negativ bewerten, das jabe

Claudia Schiessl :

habe ich wirklich nicht verdient

Claudia Schiessl :

Oder haben Sie noch Fragen ?

JACUSTOMER-iman2xuw- :

ok dann bedanke XXXXX XXXXX ganz höflich bei ihnen und bewerte sie mit einem lachenden smile

JACUSTOMER-iman2xuw- :

falls ich noch fragen hab kann ich mich dann wieder an sie wenden?

Claudia Schiessl :

Gerne jederzeit

JACUSTOMER-iman2xuw- :

ok dann wünsche ich ihnen einen schönen abend und danke nochmal :)

Claudia Schiessl :

eGern

Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 15712
Erfahrung: Fachanwältin für Familienrecht, Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, Ehescheidungen, Unterhalt, Güterrecht, Umgang, elterliche Sorge, seit 20 Jahren als Anwältin zugelassen
Claudia Schiessl und 2 weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1318
    Rechtsanwalt
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1318
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von Tobias Rösemeier

    Tobias Rösemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    2615
    selbständiger Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von Claudia Schiessl

    Claudia Schiessl

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    1720
    Fachanwältin für Familienrecht, Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, Ehescheidungen, Unterhalt, Güterrecht, Umgang, elterliche Sorge, seit 20 Jahren als Anwältin zugelassen
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RAUJSCHWERIN/2012-4-24_184611_1109007sw10erxLarge.64x64.jpg Avatar von RA_UJSCHWERIN

    RA_UJSCHWERIN

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    430
    Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/Jason2016/2013-3-17_141035_IMG1566.64x64.JPG Avatar von RASchroeter

    RASchroeter

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    63
    Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/ragrass/2010-10-19_19578_php8zOcfy_c2AM.jpg Avatar von ragrass

    ragrass

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    47
    mehrjährige Erfahrungen auf dem Gebiet des Familienrechts
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RainNitschke/2011-5-18_175512_nitschke2.64x64.jpg Avatar von RainNitschke

    RainNitschke

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    47
    Fachanwältin für Familienrecht
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht