So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  selbständiger Rechtsanwalt
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Ich habe einen 17-jährigen Enkelsohn, dessen Eltern geschieden

Beantwortete Frage:

Ich habe einen 17-jährigen Enkelsohn, dessen Eltern geschieden sind, aber das gemeinsame Sorgerecht haben. Im Juni möchte die Mutter nun endlich zu ihrem neuen Lebenspartner - etwa 300 km entfernt - umziehen, weil dann die Schulausbildung ihres Sohnes beendet sein wird.
Gemeinsam mit ihrem Lebenspartner hat sie für ihren Sohn - mit dessen Zustimmung - am künftigen Wohnstandort einen Vertrag zur Ableistung eines sozialen Jahres abgeschlossen.
Jetzt hat sich mein Enkel umentschieden. Er will nicht mehr mit der Mutter umziehen und stattdessen zusammen mit seinem Freund bei dessen Eltern wohnen. Der Grund für die Umentscheidung liegt wohl darin, dass er seit kurzen ein 16-jähriges Mädchen kennengelernt hat.
Mein Enkel hat weder eigene Einkünfte, noch einen Ausbildungsplatz oder sonstige Arbeit in Aussicht. Er hat auch noch keinen Berufswunsch. Für die Unterkunft bei den Eltern seines Freundes soll er einen finanziellen Beitrag leisten. Hier spekuliert mein Enkel wohl auf meine Unterstützung.
Meine Frage: Wie ist in diesem Fall die Rechtslage?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.

Tobias Rösemeier :

Sehr geehrter Fragsteller, vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne wie folgt beantworte.

Tobias Rösemeier :

Solange der Enkelsohn noch minderjährig ist, haben beide Elternteile das Aufenthaltsbestimmungsrecht für den Enkelsohn. Im Grunde genommen kann also der Enkel von den Eltern bis Eintritt der Volljährigkeit auch gezwungen werden mit der Mutter umzuziehen.

Tobias Rösemeier :

Ein Unterhaltsanspruch hätte der Enkelsohn gegenüber seinen Eltern nur bis zum Eintritt der Volljährigkeit, vorausgesetzt die Eltern stimmen zu, dass der Enkel beim Freund einziehen darf.

Tobias Rösemeier :

Mit Eintritt der Volljährigkeit hätte der Enkel nur noch dann Unterhaltsansprüche gegenüber seinen Eltern, wenn er sich in einer allgemeinen Schul- bzw. in einer Berufsausbildung befindet.

Tobias Rösemeier :

Sie als Großeltern sind hier gesetzlich nicht verpflichtet, den Enkelsohn finanziell zu unterstützen.

Tobias Rösemeier :

Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Tobias Rösemeier :

Haben Sie noch Nachfragen oder besteht weiterer Klärungsbedarf ?

Tobias Rösemeier und weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Ja, Ihre Antwort ist zufriedenstellend. Ich habe keine weiteren Fragen. Vielen Dank.


 


Wolfgang Lorenz

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
gern geschehen.

Alles Gute und ein angenehmes Wochenende.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht