So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16989
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Sehr geerte Damen und Herren Ich habe einen17.jährigen Sohn

Kundenfrage

Sehr geerte Damen und Herren
Ich habe einen17.jährigen Sohn der seit November sich woanders auf hält kürzlich nach einer Gerichtsverhandlung (Hab seit ungefähr seit zwei Jahren versucht vom Jugendamt Hilfe zubekommen,ist seit dem mal zu Hause mal nicht)zu erfahren bekommen das er woandes Wohnhaft Gemeldet ist, und das er in kürze eine eigene Wohnung bekommt. Meine frage wie geht das ohne meine zustimmung? und muss ich führ alle kosten aufkommen? das Kindergeld hat das jugendamt halbwegs geforder,hat nachfragt was ich mit dem Geld mache (falscher Freundeskreis geraten komm nicht mehr an ihm heran)
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.

raschwerin :

Sehr geehrter Fragesteller, vielen Dank für die Nutzung von Justanswer. Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

raschwerin :

Stand er unter Betreuung oder Pflegschaft oder Vormundschaft?

Kunde :

nein habe das alleinige sorgerecht

raschwerin :

Und seit wann war er weg?

Kunde :

seit er 15jahre alt war immer mal wider zu hause dann bei freunde, Jaw abgebrochen massnahmen vom jugendamt nicht eingehalten seit november 2012 ganz weg hat sich nicht gemeldet und auf anrufe meinerseits nicht reagiert, vom jugendamt habe ich keine auskunft bekommen

raschwerin :

Ok, danke. Und macht er irgendetwas? Schule? Ausbildung?

Kunde :

nein

raschwerin :

Ok, und er wurde untergebracht durch das Jugendamt?

Kunde :

nein wohnt jetz bei einem Freund soll demnächst laut aussage vom Freund eine Wohnung zugewiesen bekommen

raschwerin :

Ok, naja, das Jugendamt kann schon eingreifen und macht dies auch, wenn die Kinder - und noch ist er ja minderjährig - nicht mehr zu Hause leben.

Kunde :

das ist ja auch in ordnung aber das mann als Erziehungsberechtigen keinerlei Auskunft bekommt über Ummeldung des Wohnsitz und was ist es mit Sachen wenn er Strafsachen macht und dafür zahlen muss Sachbeschädigungen oder Schwarzfahren

raschwerin :

Na gut, eine Ummeldung darf das Jugendamt nicht machen. Aber die können das Kind unterbringen.

Kunde :

er ist ja schon wo anders gemeltet Post bekomme ich auch nicht mehr von ihm und wie geht das

raschwerin :

Das geht nicht. Es sei denn, es gab was vom Gericht, was Ihnen das Jugendamt vielleicht verschweigt.

Kunde :

und wie bekomme ich so etwas kannes sein das er ein Härteantrag gestellt hat

raschwerin :

Ja, durchaus möglich.

raschwerin :

Sie sollten das Jugendamt um Auskunft ersuchen - notfalls gerichtlich.

Kunde :

allso muss ich mir einen Anwalt vor Ort suchen ?

raschwerin :

Das wäre am besten.

Kunde :

Ok aber das gibt mir jetzt auch keine zufridenstellende Antworten was auf mich zukommen könnte

raschwerin :

Ok, Sie meinen hinsichtlich der Kosten?

raschwerin :

Es besteht ja nach § 1601 BGB eine Unterhaltspflicht.

raschwerin :

Solange das Kind keinen Job hat, sind die Eltern immer noch zum Unterhalt verpflichtet.

raschwerin :

Und soweit Sie mehr als 1.000 Euro netto verdienen, kann man Sie zum Unterhalt für das Kind heranziehen.

Kunde :

auch wenn der Härteantrag nicht zutreffend ist = habe alles erdenkliche gemacht ihm erstmal ein Praktikumsplatz besorgt mit aussicht einer Ausbildung hat er einfach abgebrochen und in Grunde gibt es kein Grund für ihn nicht zu Hause zu Wohnen nur das wir auf dem Lande Wohnen und er kein bok darauf hat, muss ich dann auch zahlen oder kann ich dagegen angehen

raschwerin :

Ok, dann kann die Unterhaltspflicht auch entfallen, wenn sich das Kind nicht um eine Ausbildung bemüht.

Kunde :

kann ich dagegen angehen und muss ich das Beweisen

raschwerin :

Er muss ja erstmal den Unterhalt fordern. Und dann verweigern Sie das. Er kann ja nicht den Beweis erbringen, dass er sich bemüht um eine Ausbildung.

Kunde :

Also heist das für mich das ich erstmal abwarten soll und soll ich mir dann ein Anwalt nehmen? ich kenn mich mit dem Jugendgesetz ja nicht aus nur das Allgemeine

raschwerin :

Genau, erst muss ja jemand den Unterhalt geltend machen und dann weist man das zurück.

Kunde :

mit einen Anwalt oder einfach so?

raschwerin :

Dann nimmt man besser einen Anwalt.

Kunde :

Ok vielen Dank

raschwerin :

Gern, alles Gute.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht