So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an rebuero24.
rebuero24
rebuero24, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 3166
Erfahrung:  Tätigkeit als Rechtsanwalt und Mediator im Familienrecht
30639152
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
rebuero24 ist jetzt online.

Meine Tochter USA Bürgerin, ihre Tochter ist vor 2 Jahren in

Kundenfrage

Meine Tochter USA Bürgerin, ihre Tochter ist vor 2 Jahren in Deutschland geboren sie ist ebenfalls US Staatsbürgerin. Beide haben Ihren Wohnsitz offiziell von Deutschland nach Nordamerika verlegt. Der biologische Vater ist Deutscher hat z.Zt. per Gerichtsbeschluss Umgangsrecht mit Begleitung einer dritten Person einmal wöchentlich.
Frage:
1. gilt dieses beschlossene deutsche Umgangsrecht für den Kindesvater auch in den USA oder nur dann wenn sie sich in Deutschland aufhalten bzw. zu Besuch in Deutschland sind?
2. kann meine Tochter das deutsche Umgangsrecht als US Bürgerin in den USA verweigern?
3. muß sich der Kindesvater das Umgangsrecht erneut in den USA erstreiten, weil sowohl die Kindesmutter und das Kind US Staatsbürger sind.
4. welche Rechte hat der Kindesvater in Deutschland bzw. in den USA nachdem er seid Monaten keine Unterhaltskosten mehr bezahlt.
Vielen Dank XXXXX XXXXX Mühe. [email protected]
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  rebuero24 hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

gibt es ein Urteil bzgl. des Umgangs?
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

es gibt kein Urteil


es ist eine Anhörung anberaumt


ich habe meine Teilnahme als Beistand an der Anhörung abgemeldet


meine Tochter wird ebenfalls nicht teilnehmen sie ist in Nordamerika


 


P.S. Entschuldigung ich hatte Ihre Antwort nicht gefunden.

Experte:  rebuero24 hat geantwortet vor 4 Jahren.
Vielen Dank für Ihre Antwort.

Grds. dürfte auch ein Umgangsrecht in den USA bestehen, allerdings nur in einer zeitlichen Einschränkunh, es sei denn der Kindesvater hält sich alle 2 wochen in den USA auf.

Eine Verweigerung dürfte nicht statthaft sein. Allerdings könnten nach dem Umzug die US-amerikanischen Gerichte zuständig sein, es sei denn, es ist bereits ein Gerichtsverfahren anhängig, da Sie von einem Gerichtsbeschluss schreiben. Ist dies nicht der Fall, müsste der Vater ggf. nochmals in den USA klagen.

In D nach deutschem Recht hat er in jedem Fall ein Umgangsrecht, unabhängig von der Unterhaltszahlung. Für die USA müsste ich dies erst recherchieren.

Ihre Bevollmächtigung können Sie jederzeit niederlegen. Das Gericht muss sich sodann an die Kindesmutter wenden.

Gerne stehe ich Ihnen weiterhin zur Verfügung und hoffe, Ihnen zunächst hilfreich geantwortet zu haben und freue mich über Ihre positive Bewertung.

Viele Grüße