So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 26026
Erfahrung:  Fachanwalt für Familienrecht über 16 Jahre Berufserfahrung
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Meine Mutter ist 90 Jahre alt und offensichtlich demment.(nicht

Kundenfrage

Meine Mutter ist 90 Jahre alt und offensichtlich demment.(nicht ärtzlich festgestellt, da sie sich weigert, zu einem Artzt zu gehen.) Sie ernährt sich von Tütensuppen, da sie meint, ihre Rente (auch ihr Erspartes) meiner Schwester, 62, zukommen lassen zu müssen.
Meine Schwester schickt ihr seit Jahren Bettelbriefe: mal muss sie ins Gefängnis, wenn sie ihre Steuerschulden nicht bezahlt, mal ist die Heizungsanlage ihres Hauses kaputt, und sie muss frieren. (Haus ist 15 Jahre alt)
Was kann ich machen? Meine Mutter hat Angst, verhungern zu müssen.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Darf ich Sie fragen:

Haben Sie den Eindruck, dass Ihre Mutter geschäftsunfähig ist?

Wären Sie bereit Ihre Frau Mutter rechtlich zu betreuen?

Mit freundlichen Grüßen


Hans-Georg Schiessl Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Herr Schiessl,

meine Mutter kann ihre Einkäufe allein erledigen; sie hat eine, naja, saubere Whg., sie lebt aber in einer anderen Welt--ihr Telefon wird angezapft, nachts kommen fremde Menschen in ihr Schlafzimmer....
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Nachricht.

Tut mir leid dies zu hören.

Ob Ihre Mutter geschäftsunfähig ist wird nur ein Gutachter feststellen können.

Was Sie mir hier schildern, legt nahe, dass Ihre Mutter Hilfe (Betreuung) benötigt.

Die Betreuung richtet sich nach § 1896 ff BGB.

Die Betreuung wird von Amts wegen durch das Amtsgericht veranlasst, wenn die Sorge besteht, dass Ihre Mutter aufgrund einer geistigen Erkrankung nicht mehr in der Lage ist ihre Angelegenheiten gant oder teilweise selbst zu besorgen, also wenn sie zum Beispiel dement ist.

In diesem Falle bestellt das Gericht einen Betreuer der sich um die rechtlichen und finanziellen Angelegenheiten Ihrer Mutter kümmert.

Ihre Mutter wird dabei nicht entmündigt, sondern kann durchaus wirksam Geschäfte tätigen, die allerdings vom Betreuer überwacht werden.

Ein Betreuer wäre also ein wirksames Mittel um den Versuchen der Schwester Ihre Mutter zu erleichtern einen Riegel vorzuschieben.

Das Gericht kann einen Berufsbetreuer wählen, aber auch wenn Sie sich dem Gericht beispielsweise anbieten würden, Sie zum Betreuer zu bestimmen.

Sie sollten sich daher an das Amtsgericht wenden und die Betreuung Ihrer Mutter anregen.

Das Amtsgericht wird dann von Amts wegen selbstständig tätig werden.



Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch weitere Fragen?

Wenn nein, so möchte ich Sie höflich bitten, mich positiv zu bewerten und dadurch meine Arbeit zu honorieren


Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht