So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an A. Stämmler.
A. Stämmler
A. Stämmler, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 915
Erfahrung:  2. Staatsexamen Rechtsanwalt
54218743
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
A. Stämmler ist jetzt online.

Ich bekomme 1800€ an Krankengeld. Laut Düsseldorfertabelle

Kundenfrage

Ich bekomme 1800€ an Krankengeld.
Laut Düsseldorfertabelle muss ich 242 € für meinen 4 jährigen Sohn Kindesunterhalt zahlen.
Sie sind jetzt ca. 310 km weit weg gezogen, weil meine Frau mit ihrem neuen
Lebenspartner zusammenleben wollte.
Meine Frage
ich fahre 2x im Monat eine Strecke von jeweils 600 km um meinen Sohn zu mir zu holen.
Ist dies mein Privatvergnügen oder kann ich Unterstützung irgendeiner Art beantragen?
Mit freundlichen Grüßen
Dirk Weber
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  A. Stämmler hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

darf ich fragen, ob der Unterhalt nur aufgrund des Krankengeld berechnet wurde?

Mit freundlichen Grüßen
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Hr. Stämmler,
der Unterhalt wurde aufgrund meines Krankengeldes berechnet.
Ich bin von Beruf Krankenpfleger und arbeitete bis 10.10.2011 im operativen Bereich verschiedener Krankenhäuser.
Nach 16 Jahren kann ich wegen psychischer Probleme diesen Beruf nicht mehr ausführen und strebe eine Umschulung zum Kaufmann im Gesundheitswesen an.
Für ihre Bemühungen bedanke ich mich in voraus und verbleibe mit freundlichen Grüßen.
Dirk Weber
Experte:  A. Stämmler hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

die Kosten Umgangs und damit auch die Fahrkosten sind leider grundsätzlich vom Umgangsberechtigten zu zahlen. Bei einem Umzug und der damit resultierenden weiten Entfernung, können aber die Fahrtkosten von Ihrem maßgeblichen Einkommen abezogen werden. So kann es vorkommen, dass Sie in eine niedrigere Stufe der Düsseldorfer Tabelle rutschen. Abziehen kann man nur die reinen Fahrtkosten wie Fahrkarte oder Benzin, jedoch keine Kilometerpauschale.

Es tut mir leid, Ihnen hier keine erfreulichere Asukunft geben zu können.

Mit freundlichen Grüßen