So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16947
Erfahrung:  Fachanwältin für Familienrecht, Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, Ehescheidungen, Unterhalt, Güterrecht, Umgang, elterliche Sorge, seit 20 Jahren als Anwältin zugelassen
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Hallo, ich habe am 22.10.2012 eine Tochter bekommen, sie wurde

Kundenfrage

Hallo,
ich habe am 22.10.2012 eine Tochter bekommen, sie wurde in der Schweiz geboren, da der Vater Schweizer ist. Sie hat nun 2 Staatsbürgerschaften und Hauptwohnsitz in Deutschland, so wie ich. Nun habe ich Kindergeld beantragt und mußte noch zusätzliche Unterlagen abgeben (Nachweis Wohnsitz Steuerpflicht in Deutschland, Nachweis Wohnsitz)
innerhalb 4 Tage habe ich diese Unterlagen geschickt, nun habe ich eine ablehnung, da die Unterlagen angeblich nicht angekommen sind. Habe ich irgendeine Chance, dass ich trotzdem Kindergeld von Geburt an bekomme, oder ist es so, dass durch die Ablehnung ich einen neuen Antrag ausfüllen muss und frühestens ab Januar Kindergeld bekommen kann
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.

Claudia Schiessl :

Sehr geehrter Ratsuchender, vielen Dank für Ihre familienrechtliche Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte: bitte etwas Geduld, ich bin sofort für Sie da

Claudia Schiessl :

Herzlichen Glückwunsch, Ihr Kind hat am selben Tag Geburtstag wie ich,

Kunde :

;) Danke

Claudia Schiessl :

Können Sie denn nachweisen, dass Sie die Unterlagen weggeschickt haben ?

Kunde :

Nein leider nicht, außer das mein Partner dabei war

Kunde :

Also habe ich keine Chance?

Claudia Schiessl :

Dann wa doch der Partner dabei als Sie die Unterlagen losgeschickt haben?

Claudia Schiessl :

Wunderbar,

Kunde :

ja er war dabei

Claudia Schiessl :

Schicken Sie sie niochmal los, benennen den Partner als Zeugen

Kunde :

vorher Widerspruch einlegen?

Claudia Schiessl :

Kindergeld bekommen Sie ohnehin rückwirkend für 4 Jahre

Claudia Schiessl :

Also einfach nioch einmal beantragen

Kunde :

Ich habe aber in der Kindergeldstelle angerufen, und die haben mir gesagt, da abgelehnt ist, bekomme ich frühestens ab Januar KG für die kleine und keine Rückzahlung

Claudia Schiessl :

Habe ich Ihnen denn weierhelfen können ? Sie bekommen das Kindergeldvon Geburt an

Claudia Schiessl :

Sehr geehrter Ratsuchender,

Claudia Schiessl :

Sie haben mir leider eine negative Bewertung gegeben

Claudia Schiessl :

Bitte teilen Sie mir doch mit was Sie nioch wissen wollen

Claudia Schiessl :

Danke

Claudia Schiessl :

Sehr geehrter Ratsuchender, verzeihen Se bitte ich hatte Ihre Nachfrage überlesen.

Claudia Schiessl :

Die Auskunft ist falsch. Sie bekommen Kindergeld rückwirkend für 4 Jahre ab dem Monat der Entstehung wenn wenigstens an einem Tag die Voraussetzungen vorgelegen haben.

Claudia Schiessl :

Also bekommen Sie das Geld ab Geburt .