So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 26191
Erfahrung:  Fachanwalt für Familienrecht über 16 Jahre Berufserfahrung
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Ich habe einen 22 Monate alten Sohn und lebe getrennt von seinem

Kundenfrage

Ich habe einen 22 Monate alten Sohn und lebe getrennt von seinem Vater. Dieser möchte seinen Sohn bald übernacht haben. Ab welchen Alter muss ich ihm den Kleinen über Nacht da lassen ?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Die Rechtsprechung hat hier bestimmte Grundsätze je nach Alter des Kindes entwickelt:

Bei Kleinkindern räumt die Praxis häufig an einem Tag pro Woche ein Umgangsrecht von ca. 4 bis 5 Stunden ein, um eine Entfremdung zu vermeiden und bei einem Kindergartenkind entweder wöchentlich für die Dauer eines ganzen Tages oder jedes zweite Wochenende von Samstagvormittag bis Sonntagabend. Ein schulpflichtiges Kind besucht in der Regel den anderen Elternteil alle zwei Wochen von Freitagnachmittag bis zum darauffolgenden Sonntagabend, sowie die Hälfte der Schulferienzeiten.

Also bevor Ihr Kind in den Kindergarten kommt, müssen Sie Ihren Sohn nicht über Nach beim Vater lassen.



Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch weitere Fragen?

Wenn nein, so möchte ich Sie höflich bitten, mich positiv zu bewerten und dadurch meine Arbeit zu honorieren


Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht