So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA_UJSCHWERIN.
RA_UJSCHWERIN
RA_UJSCHWERIN, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 2625
Erfahrung:  Rechtsanwältin
61158677
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
RA_UJSCHWERIN ist jetzt online.

Kann ich mit meinen Kindern (Drillinge 8 Jahre) in eine 250km

Kundenfrage

Kann ich mit meinen Kindern (Drillinge 8 Jahre) in eine 250km entfernte Stadt ziehen auch wenn man Mann diesem nicht zustimmt? Ich bin seit 2007 von Meinem Ex Mann getrennt, bis vor 2 Jahren kümmerte er sich nicht um die Kinder, seit dem sind sie alle 14 Tage bei ihm, was ich auch nach einem Umzug beibehalten würde. Nun ist er aber dagegen, dass ich mit den Drillingen sowie mit meinen beiden Töchtern aus erster Ehe (14 und 16 Jahre) wegziehe. Kann er mir dies verbieten?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 4 Jahren.
Werte Fragestellerin,

erlauben Sie mir zunächst nachzufragen, ob Sie noch die gemeinsame elterliche Sorge für die Drillinge inne haben?

Können Sie mir Ihren Grund nennen, warum Sie umziehen möchten?
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Ja wir haben das gemeinsame Sorgerecht, umziehen möchte ich aus dem Grund da mein neuer Lebensgefährte dort lebt und arbeitet, ich bessere Arbeitsmöglichkeiten habe, sowie auch meine beiden älteren Töchter mehr schulische Möglichkeiten, was dann am Ende auch für die Drillinge gelten würde

Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 4 Jahren.
Werte Fragestellerin,

vielen Dank für Ihre weitere Mitteilung.

Da Sie die gemeinsame elterliche Sorge haben, ist der Umzug eine Entscheidung, die von beiden Eltern gemeinsam getroffen werden muss.

Da der Kindesvater hier seine Zustimmung nicht erteilt, müssen Sie unbedingt beim Familiengericht einen Antrag stellen, dass Ihnen das Aufenthaltsbestimmungsrecht für die Drillinge alleine übertragen wird.

Sie sollten keinesfalls ohne die Zustimmung des Kindesvaters und ohne die gerichtliche Übertragung des Aufenthaltsbestimmungsrechtes den Umzug vornehmen, weil dann der Kindesvater die Rückführung der Kinder beantragen könnte.

Versuchen Sie über das Jugendamt eine einvernehmliche Lösung herbeizuführen und teilen Sie immer mit, dass das bisherige Umgangsrecht weiterhin so ausgeübt werden soll.

Kommt es auch über das Jugendamt zu keiner Einigung, müssten Sie den Aufenthaltsbestimmungsantrag beim Familiengericht stellen. Hierzu sollten Sie einen Fachanwalt für Familienrecht beauftragen.

Bitte fragen Sie gerne nach, wenn noch Unklarheiten bestehen. Ich freue mich über eine positive Bewertung von Ihnen, wenn ich Ihre Frage bereits abschließend beantwortet habe
Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 4 Jahren.
Werte Fragestellerin,

konnte ich Ihnen weiterhelfen oder haben Sie noch Fragen? Gerne beantworte ich Ihnen diese.

Wenn Ihre Anfrage abschließend beantwortet wurde, bitte ich höflich um eine positive Bewertung. Vielen Dank!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht