So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  selbständiger Rechtsanwalt
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Jugendamt Gießen hat unsere 3 Kinder im alter von 5,3 und 9Monate

Kundenfrage

Jugendamt Gießen hat unsere 3 Kinder im alter von 5,3 und 9Monate ohne jegliche Ankündigung und Richterlichen beschluß bei meiner Frau abgehölt.Seit freitag sind unsere Kinder unauffindbar. Was können wir tun ???
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Ich benötige weitere Angaben von Ihnen.

Womit hat das Jugendamt die Herausnahme der Kinder aus Ihrem Haushalt begründet?
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Anrufe von verschiedenen Personen beim Jugendamt. Angst das den Kinder was passieren könnte.

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Das Jugendamt ist berechtigt, bei einer akuten Kindeswohlgefährdung, die Kinder vorläufig auch ohne einen richterlichen Beschluss kurzfristig in Obhut zu nehmen. Dies ist aber nur dann der Fall, wenn Gefahr im Verzug ist.

Haben Sie bereits Kontakt zum Jugendamt nach der Inobhutnahme aufgenommen? Welche konkreten Vorwürfe werden Ihnen als Eltern gemacht?
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Es besteht absolut keine Gefahr für unsere Kinder dies kann auch von Zeugen bestätigt werden.

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre weitere Mitteilung.

Über das Wochenende lässt sich hier leider voraussichtlich wenig bewegen. Sammeln Sie in der Zwischenzeit schriftliche Zeugenaussagen, die die Vorwürfe, die Ihnen gemacht werden, widerlegen.

Ebenso können Sie zum Jugendnotdienst Kontakt aufnehmen und dort bereits in die Gespräche eintreten und darlegen, dass keine Kindeswohlgefährdung vorliegt.

Am Montag gehen Sie dann zum Familiengericht, welches seinen Sitz beim Amtsgericht hat, und stellen einen Eilantrag auf Rückführung der Kinder in Ihren Haushalt. Es wäre empfehlenswert, sich hier von einem Fachanwalt für Familienrecht vertreten zu lassen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht