So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.

Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16815
Erfahrung:  selbständiger Rechtsanwalt
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Guten Tag

Kundenfrage

Guten Tag,ich habe eine Frage zum Kindesunterhalt: Ich verdiene 1900€, mein (getrennt von mir) Mann 1800€. Eine Tochter ist 18 seit August,ist noch Schülerin,diese Schule kostet 300€ im Monat. Die zweite Tochter ist 15, macht eine Ausbildung mit ca. 350€ im Monat. Er hat sich eine Wohnung gesucht, ca. 450€ warm. Er ist jetzt der Meinung, ihm bleibt nichts zum Leben, er zahlt weniger Unterhalt.Bisher 683€ plus die Hälfte der Schule. Was ist richtig.Was kann ich verlangen. Nebenbei,Wir haben ein Haus,in dem ich mit den Kindern weiter wohne. Allerdings noch nicht abbezahlt. Das tue ich seit einem Jahr allein. Vielen Dank XXXXX XXXXX würden mir sehr helfen. Liebe Grüße XXX

Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank XXXXX XXXXX Nutzung von Justanswer. Ihre Anfrage beantworte ich gerne wie folgt:

Für das volljährige Kind haften beide Elternteile für den Unterhalt, auch dann wenn Ihre Tochter noch in Ihrem gemeinsamen Haushalt lebt.

Das minderjährige Kind ist im Unterhaltsrang vorrangig, dessen Unterhalt muss zuerst berechnet werden.

Das Einkommen des Kindes wird erst um 90 € ausbildungsbedingte Aufwendungen bereinigt. Es verbleiben 260 €. Hiervon wird dann die Hälfte auf den Unterhalt angerechnet.

Der Unterhaltsbedarf des 15jährigen Kindes beträgt nach dem Einkommen des Vaters 448 €. Hiervon wird das hälftige Kindergeld bedarfsdeckend in Abzug gebracht, so dass sich ein Betrag von 356 € ergibt, hiervon wird die hälftige Ausbildungsvergütung abgezogen, so dass der Vater dann für dieses Kind 226 € bezahlen muss.

Nun wird der Unterhalt des volljährigen Kindes aus dem gemeinsamen Einkommen der Eltern berechnet. Zunächst wird beim Vater der Unterhalt des minderjährigen Kindes in Abzug gebracht. Er hat dann rund 1.600 €, so dass sich ein Gesamteinkommen von 3.500 € ergibt.

Nach der 4. Altersstufe der Düsseldorfer Tabelle ergibt sich danach ein Unterhaltsbedarf von 625 €. Als Mehrbedarf kommen die Schulkosten hinzu, so dass ein Gesamtbedarf von 925 € besteht. Hiervon wird bei volljährigen Kindern das gesamte Kindergeld bedarfsdeckend in Abzug gebracht. Es verbleibt ein Unterhaltsbedarf von 741 €. Hierfür haften die Eltern entsprechend dem Einkommen bei einem Selbstbehalt von 950 €.

Der Haftungsanteil des Vaters errechnet sich wie folgt:

(1.600 € - 950 €) x 741 € : (3.500 € - 1.900) = 301 €.

Der Kindesvater muss daher für das minderjährige Kind 226 € und für das volljährige Kind 301 €, mithin für beide 527 € bezahlen.

Bitte beachten Sie, dass diese Berechnung nur der Orientierung dient.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen eine erste rechtliche Orientierung verschaffen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo Herr Rösemeier, vielen Dank für die schnelle Antwort.


Ich bin nicht sicher,ob ich Sie jetzt richtig verstanden habe.


Sollte er jetzt die Hälfte der Schulkosten noch drauflegen oder ist das in Ihren Berechnungen schon drin?


LG

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

der Anteil der Schulkosten ist bereits enthalten, da Sie ebenfalls für den Volljährigenunterhalt haften.

Ich habe hier den Unterhalt ermittelt und die Schulkosten oben drauf gerechnet. Dann wird das Kindergeld abgezogen und der Rest entsprechend dem Einkommen für die Eltern verteilt.
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

wenn Sie dann keine Nachfrage mehr haben, darf ich noch höflichst um eine positive Bewertung bitten, damit die Beratung geschlossen werden kann.

Vielen Dank.

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1363
    Rechtsanwalt
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1363
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von Tobias Rösemeier

    Tobias Rösemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    2634
    selbständiger Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von Claudia Schiessl

    Claudia Schiessl

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    1846
    Fachanwältin für Familienrecht, Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, Ehescheidungen, Unterhalt, Güterrecht, Umgang, elterliche Sorge, seit 20 Jahren als Anwältin zugelassen
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RAUJSCHWERIN/2012-4-24_184611_1109007sw10erxLarge.64x64.jpg Avatar von RA_UJSCHWERIN

    RA_UJSCHWERIN

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    430
    Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/ragrass/2010-10-19_19578_php8zOcfy_c2AM.jpg Avatar von ragrass

    ragrass

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    167
    mehrjährige Erfahrungen auf dem Gebiet des Familienrechts
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    95
    Im Familienrecht habe ich mehrere Mandate bearbeitet
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RainNitschke/2011-5-18_175512_nitschke2.64x64.jpg Avatar von RainNitschke

    RainNitschke

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    83
    Fachanwältin für Familienrecht
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht