So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 26210
Erfahrung:  Fachanwalt für Familienrecht über 16 Jahre Berufserfahrung
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

hallo meine freundin hat ein kind aus vorhergehender Beziehung

Kundenfrage

hallo meine freundin hat ein kind aus vorhergehender Beziehung sie hat eein schreiben aufgesetzt das dder vater die kleine bloß aller 4 wocchen sehen darf! Dieses Schreiben ist mit absprache vom Jugendamt geschehen! Der Vater behauptet jetzt er würde das Schreiben nicht unt unterschreiben da es eine Verzichtserklärung sei! Stimmt das?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Darf ich fragen:

Hat dieser lange Zeitabstand einen bestimmten Grund?

mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Ja der kindesvater hatte psysiche Problem und wollte sich auch das Leben nehmen er bezahlt immer noch kein unterhalt wir haben angst das er was mit der kleinen anstellt er hatte sich auch mit der Kindesmutter zusammengesetzt und hat bestätigt das es aller 4 wochen in Ordnung wäre!

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Nachricht.

Das erklärt den ungewöhnlichen Umgang (normal ist für ein Kind dieses Alters ein wöchentlicher Umgang von 4-5 Stunden).

Nun zu Ihrer Frage:

Nein, es handelt sich nicht um eine Verzichtserklärung:

Warum:

Der Umgang mit dem Kind dient dem Kindeswohl und hat sich alleine daran zu orientieren.

Das bedeutet, wenn sich der Zustand des Kindsvaters ändert, er selbstverständlich das Recht aber auch die Pflicht hat mehr Umgang wahrzunehmen.

Der Umfang des Umgangs richtet sich immer nach der momentanen Situation, als dem Alter des Kindes, dem Zustand des Kindsvater, später dann auch nach dem Willen des Kindes und so weiter).

Der Kindsvater kann also die Erklärung ohne weiteres unterschreiben ohne damit endgültig auf einen weiteren oder intensiveren Umgang wenn sich die Verhältnisse ändern, verzichten zu müssen.



Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch weitere Fragen?

Wenn nein, so möchte ich Sie höflich bitten, mich positiv zu bewerten und dadurch meine Arbeit zu honorieren


Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

können sie alle namen aus dem Beitrag entfernen?


 

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Ja, ich werde sofort die Moderation bitten die Namen zu entfernen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht