So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  selbständiger Rechtsanwalt
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Meine Tochter hat eine eigene Wohnung und ist seit einem Monat

Kundenfrage

Meine Tochter hat eine eigene Wohnung und ist seit einem Monat in der Lehre. Verdient 660 Euro netto. Ihr Vater hat bis jetzt den Barunterhalt nach Stufe 5 alleine bezahlt, da ich nur 670 Euro verdiene. Was muß er jetzt noch bezahlen?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich unter Berücksichtigung Ihrer Schilderung wie folgt beantworte:

Ihre Tochter hat, da Sie einen eigenen Haushalt begründet hat, nach den unterhaltsrechtlichen Leitlinien der Oberlandesgerichte einen festen Unterhaltsbedarf von 670 €.

Das eigene Einkommen und das staatliche Kindergeld sind auf diesen Unterhaltsbedarf anzurechnen.

Vorliegend ist bereits erkennbar, dass der Unterhaltsbedarf voll gedeckt ist, dass der Kindesvater mit Beginn der Ausbildung keinen Unterhalt mehr zahlen muss.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Tobias Rösemeier und weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.


Für Fahrkosten zur Berufsschule, Nebenkosten vom Haushalt, Auto und 25 km zur Arbeit reicht 670 euro aber bei weitem nicht. Habe mal gehört, dass der Vater die Halfte des Nettolehrlingsgehalts abzüglich Fahrkosten und abzüglich 90 Euro vom Unterhalt abziehen darf. Stimmt das nicht mehr?

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte Fragestellerin,

ich hatte die obige Berechnung nicht zu Ende geführt, da auch nach Abzug der 90 € für ausbildungsbedingte Aufwendungen der Unterhaltsbedarf gedeckt wäre.

Sollten die ausbildungsbedingten Kosten allerdings höher sein, müsste eine konkrte Berechnung erfolgen.

Bei einem Ansatz von 30 cent je gefahren Kilometer ergibt sich vorliegend ein Abzugsbetrag von ca. 300 €.

Wenn ich diesen Betrag in Abzug bringe, bleiben von der Ausbildungsvergütung nur noch 360 € über.

Es ergäbe sich dann noch ein verbleibender Unterhaltsanspruch gegen den Vater in Höhe von 126 €.

Abschließend weise ich darauf hin, dass eine hälftige Anrechnung der Ausbildungsvergütung nur bei minderjährigen Kindern erfolgt und wenn diese im Haushalt eines Elternteiles wohnen. Ist dies nicht der Fall und das auch noch minderjährige Kind hat einen eigenen Haushalt, wird es unterhaltsrechtlich wie ein volljähriges behandelt.

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Haben Sie noch eine Nachfrage oder besteht weiterer Klärungsbedarf ?

Gern helfe ich weiter.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.


Es ist alles soweit geklärt.


Vielen Dank


 


M. Reichelt

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Danke für Ihre Rückmeldung.

Alles Gute.