So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 26455
Erfahrung:  Fachanwalt für Familienrecht über 16 Jahre Berufserfahrung
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Guten Abend, ich habe gehört, dass die Berechnung des Unterhalts

Kundenfrage

Guten Abend, ich habe gehört, dass die Berechnung des Unterhalts für Kinder durch einen Anwalt kostenlos sind? Ist das korrekt?
Mit freundlichen Grüßen

J. Hildebrandt
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Nein, so stimmt dies leider nicht.

Das Jugendamt errechnet den Kindesunterhalt kostenlos im Wege der sogenannten Beistandsschaft. Darüberhinaus setzt das Jugendamt den Unterhalt für die Kinder auch kostenfrei durch.

Wenn der betreuende Elternteil beziehungsweise die Kinder kein Vermögen haben, dann erhalten Sie durch das Amtsgericht Beratungshilfe. Dies hat zur Folge, dass ein Anwalt mit der Unterhaltsberechnung beauftragt werden kann, gegen eine Schutzgebühr von 10 EUR.

Ganz kostenfrei ist die Berechnung durch den Anwalt also leider nicht.



Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch weitere Fragen?

Wenn nein, so möchte ich Sie höflich bitten, mich positiv zu bewerten und dadurch meine Arbeit zu honorieren


Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht