So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  selbständiger Rechtsanwalt
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Die ehe ist gescheitert. Den beiden stehen zwei Eigentumswohnungen

Kundenfrage

Die ehe ist gescheitert. Den beiden stehen zwei Eigentumswohnungen zur Verfügung. Die eine, die ausbezahlt ist, gehört nur ihm. Die andere, für welche das Darlehen noch ausbezahlt wird, gehört den beiden Ehegatten. Er verdient 3800 Euro,- Netto, davon werden 500 Euro (Nebenkosten), 100 Euro Stadtwerke, 370 Euro (Darlehen), 667 Krankenversicherung, 20 Euro Riesterrente Sie; 20 Euro Riesterrente Er; 15 Euro zusätzliche Krankenversicherung Sie, 31 Euro zusätzliche Krankenversicherung Er, 50 Euro Kindergarten Tochter, 55 Schulmahlzeiten Sohn, 120 Euro Telekom ingesamt also ca. 1950 Euro von SEINEM KONTO monatlich abgezogen. Das bereinigte Abkommen beträgt ca. 1850 Euro. Beide haben zwei gemeinsame Kinder (er 8 jahre, sie - 4 Jahre). Sie hat ausserdem ein Kind aus der ersten Ehe (14 Jahre)

Wieviel muss er als Unterhalt bei der Trennung? Scheidung? zahlen?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

ich muss zunächst nachfragen, ob die Frage nach deutschen Recht beantwortet werden soll, da als Ursprungsregion der Fragestellung Ukraine angegeben ist.

Werden eine oder beide Eigentumswohnungen durch die Parteien genutzt ?

Verfügt die Ehefrau über eigenes Einkommen ?

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Der Fall wird nach deutschem Recht behandelt.


Er ist deutsch, sie besitzt den russischen Pass. Die Eheschließung fand 2004 in Deutschland statt


 


Sie hat in Deutschland nie gearbeitet, arbeitet nicht und besitzt nur ein Zeugniss über den russischen Schuldabschluss. Er ist ist promoviert und in Deutschland habilitiert

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.


er ist deutsch, sie ist russin, der fall wird nach deutschem recht behandelt


 


Sie hat kein eigenes Einkommen

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage und die teilweise ergänzenden Angaben.

Ihre Fragen beantworte ich unter Berücksichtigung der angeführten Daten wie folgt:

Eingangs ist darauf hinzuweisen, dass in diesem Rahmen nur eine grobe Unterhaltsberechnung durchgeführt werden kann, die der ersten rechtlichen Orientierung dient.

Der Ehemann ist zunächts gegenüber den beiden gemeinsame Kindern zum Barunterhalt verpflichtet.

Unter Berücksichtigung des Einkommens des Ehemannes ergibt sich für die beiden Kinder eine Zahlungsverpflichtung von 257 und 309 €, also insgesamt 566 €.

Für die Ehefrau läßt der Unterhaltsanspruch mit ca. 750 € bemessen.

Für das Kind der Frau aus vorhergehender Ehe ist der Ehemann nicht unterhaltspflichtig.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht