So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 17023
Erfahrung:  Fachanwältin für Familienrecht, Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, Ehescheidungen, Unterhalt, Güterrecht, Umgang, elterliche Sorge, seit 20 Jahren als Anwältin zugelassen
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Meine Ehe soll am 10.10.2012 in Skopje geschieden werden. Dort

Kundenfrage

Meine Ehe soll am 10.10.2012 in Skopje geschieden werden. Dort leben meine Frau und meine 2 kleinen Kinder.Meine Noch ehefrau fordert einen monatlichen Unterhalt für beide Kinder in Höhe von 1200,- Eoro. Das ist viel zu viel für mich. Ich zahle seit der Trennung 500 Euro monatlich. In Mazedonien liegt das durchschnittliche monatliche Einkommen bei 350 Euro. Kann ich mich im Falle einer Verurteilung auf eine höhere Unterhaltszahlung wehren ? Wenn ja, wo ?
Gruß
Klaus R.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender, vielen Dank für Ihre familienrechtliche Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:

 

Leben Sie in Deutschland ?

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

ich gehe einfach mal davon aus, dass Sie in Deutschland wohnen, Frau und Kinder in Mazedonien.


Ist das der Fall so wird sowohl vom Ehegatten- als auch vom Kindesunterhalt ein Abschlag gemacht, wenn der Lebensstandard in dem Land. in dem der Unterhaltsberechtigte wohnt niedrig ist.


Der Unterhalt wird dann dem niedrigen Lebensstandard angepasst geht also nach unten.



Wie das gemacht wird, wird von den Gerichten unterschiedlich gehandhabt



Es gibt eine Tabelle von Rahm, nach der sich die Gerichte teilweise richten.


Einige Gericht stellen auf eine Ländergruppeneinteilung des Bundesfinanzministeriums ab. Diese Einteilung ist zu pauschal und war für steuerliche Zwecke gedacht, so dass sie nicht auf Unterhaltsverfahren passt.



Üblicherweise wird auf die Jahresdurchschnittswerte aus den tabellarischen Übersichten des statistischen Bundesamtes zu den Verbrauchergeldparitäten abgestellt.

Dabei wird die Bundesrepublik auf einen Wert von 100 gesetzt und alle Zahlen darunter sind ein geringeres Preisniveau und alle Zahlen darüber ein höheres.


Allen Berechnungen ist gleich, dass Sie diese hohe Summe an Unterhalt nicht bezahlen müssen.


Sie müssen das dem Familiengericht vortragen, es wird sie nicht zu Unterhaltszahlungen in der von Ihrer Frau verlangten Höhe verurteilen




Wenn ich Ihnen helfen konnte bitte ich um positive Bewertung

danke



Sie können sich mit diesen Arguemt






Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


wenn Sie keine Fragen mehr haben bitte ich um positive Bewertung

danke