So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 1383
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Guten Tag! Meine seit Januar 2012 volljährige Tochter hat nach 2 Mal 9. Klasse und mitten

Kundenfrage

Guten Tag!
Meine seit Januar 2012 volljährige Tochter hat nach 2 Mal 9. Klasse und mitten im zweiten Mal letzen Januar die Realschule hingeschmissen. Sie steht nun ohne Schulabschluss da. Sie will Maskenbildnerin werden und möchte nun erst einmal an einer Privatschule einen halbjährigen
Basiskurs beginnen, der als Lehrzeitverkürzung auf eine Friseurlehre vom Lehrbetrieb angerechnet werden kann (aber nicht muss). Der Besuch auf einer 1-jährigen Friseurfachschule-BFS ist ihr nicht elitär genug. Ich unterstütze generell alles, was vernünftig ist – aber bin ich als Vater für dieses Privat-Edelvergnügen, das sie sich in den Kopf gesetzt hat unterhaltspflichtig? Da das Jugendamt den Unterhaltspflichten Seite keine Informationen geben mag, stellt sich generell mal die Frage, welche Formen und Arten einer "Weiterbildung" oder einer Ausbildung von einer Unterhaltspflicht ausgeschlossen sind. Besten Dank im Voraus für eine gute Antwort!

Gruß Theo
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Die Unterhaltspflicht ist nicht an das Alter des Kindes gebunden, sondern geht zum Abschluss einer ersten Ausbildung.

Wenn die hier angestrebte Ausbildung geeignet ist, zu einem vernünftigen Abschluss und später zu entsprechenden beruflichen Chancen führt, dann besteht die Unterhaltspflicht.

Zu beachten sind Einnahmen des Kindes und natürlich auch Ihre eigene Leistungsfähigkeit.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Besten Dank für Ihre flotte Antwort!


Alle Ihre Angaben waren mir bereits bekannt –


die Unterhaltspflicht bei Berufsausbildung und Weiterbildung


über die Volljährigkeit hinaus ebenfalls.


Lassen wir es gut sein – ich werde nun doch, so wie es in Ihrem


Haftungsausschluss angemerkt ist, einen Anwalt aufsuchen müssen. Gruß Theo

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.

Ok, viel Erfolg.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht