So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16768
Erfahrung:  Fachanwältin für Familienrecht, Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, Ehescheidungen, Unterhalt, Güterrecht, Umgang, elterliche Sorge, seit 20 Jahren als Anwältin zugelassen
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Guten Abend, ich bin unterhaltspflichtig (ohne Rückstände)

Kundenfrage

Guten Abend,

ich bin unterhaltspflichtig (ohne Rückstände) gegenüber einem Kind welches in absehbarer Zeit volljährig wird und wohl studieren wird. Die Mutter ist nicht berufstätig, Eigentümerin einer von ihr und dem Kind selbstgenutzten ETW (und hat nach eigenen mir gegenüber getätigten glaubhaften Angaben - möglicherweise verschwiegenes -Barvermögen von ca. 120.000 Euro, was aber möglicherweise für die Beantwortung meiner Frage dahingestellt sein kann). Die Mutter leistet derzeit und wohl weiterhin Naturalunterhalt und ist nach letzten Erkenntnissen langzeitarbeitslos (Hartz IV). Mein Einkommen aus Altersteilzeit beträgt ca. 1.400 Euro netto zzgl. ca. 300 Euro aus Vermietung. Derzeit zahle ich 400 Euro mtl. Unterhalt. Soweit bekannt wird das Kindergeld auf den Unterhalt voll angerechnet. Wie wirkt sich die Leistung von Naturalunterhalt durch die Mutter auf meine Unterhaltsverpflichtung aus?

Mit freundlichen Grüßen
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX familienrechtliche Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:

Beim volljährigen Kind leisten die Eltern anteilig je nach Einkommen Unterhalt.


Der Unterhalt zerfällt beim Volljährigen anders als beim Minderjährigen nicht mehr in Bar und Naturalunterhalt sondern beide Eltern sind barunterhaltspflichtig, je nach Einkommen.


Aufgrund dieser Tatsache wird das Kindergeld vom Unterhalt voll in Abzug gebracht


Der Elternteil bei dem das Kind lebt erbringt seinen Haftungsanteil durch Gewährung von Kost und Logis gegenüber dem Kind


Der Selbstbehalt beträgt gegenüber dem volljährigen Kind 1.150 Euro.


Es wird der Mutter aber miefreies Wohnen als Einkommen zugerechnet, sowie möglicherweise zu erzielende Zinsen.


Ob sie hierbei über den Selbstbehalt von 1.150 Euro kommt bezweife ich jedoch, so dass Sie alleine für den Unterhalt werden haften müssen



Da die Mutter mangels Erreichen des Selbstbehalts keinen Haftungsanteil hat, haften Sie trotzdem das Kind bei der Mutter wohnt alleine für den Unterhalt




bitte teilen Sie mir mit, ob ich Ihnen helfen konnte

danke




Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.


Sehr geehrte Frau Rechtsanwältin,


 


herzlichen Dank für die rasche und kompetente Beantwortung meiner Anfrage; Ihre Antwort entspricht dem was ich erwartet/vermutet/befürchtet habe.


 


Mit freundlichen Grüßen

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender, darf ich Sie trotzdem höflich um einen lachenden Smilie bitten ? Vielen Dank