So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16768
Erfahrung:  Fachanwältin für Familienrecht, Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, Ehescheidungen, Unterhalt, Güterrecht, Umgang, elterliche Sorge, seit 20 Jahren als Anwältin zugelassen
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Ich (Deutsche mit deutscher und US Staatsbürgerschaft) bin

Kundenfrage

Ich (Deutsche mit deutscher und US Staatsbürgerschaft) bin mit US Amerikaner verheiratet, 2 Kinder )8 und 12). Wir hatten geplant, nach Deutschland zu ziehen, ich bin mit den Kindern seit einem Jahr hier und als mein Mann nun einen Job hier gefunden hat, hat er es sich anders überlegt und ist in den USA bebleiben. Ich kann jetzt wieder mit den Kinder zurück, aber die Beziehung ist sehr problematisch und ich weiss nicht ob es gut geht. Oder ich bleibe hier mit den Kindern, mein Mann würde dem Hierbleiben notgedrungen zustimmen weil er nicht wirklich an der Beziehung arbeiten will und nicht glaubt, dass ich in den USA gleucklich werde. Trotzdem möchte ich der Beziehung noch eine Chance geben, habe aber Angst, dass, wenn es schief geht, ich nicht mehr mit den Kindern nach Deutschland zurückgehen kann, weil er es vielleicht nicht zulässt. Was kannich tun, sollte die Beziehung scheifgehen und wir uns trennen, damit ich die Kinder mit nach Deutschland nehmen kann? Ich habe hier weit bessere Jobaussichten und meine Familie als Unterstützung, in den USA bin ich weitgehend von ihm abhängig.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,



vielen Dank für Ihre familienrechtliche Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:


Nach dem Haager Minderjährigenschutzabkommen ist es Ihnen, wenn Sie die gemeinsame elterliche Sorge haben, nicht gestattet, den Aufenthalt eines minderjährigen Kindes ohne die Zustimmung des andere Eltenteils zu verändern.



Das bedeutet, dass wenn Sie die Kinder mit nach Deutschland nehmen und er nicht einverstanden ist, diese an ihren gewähnlichen Aufenthalt zurück geführt werden.


Sie müssen dem in USA vorbeugen und sich dort bei einem Rechtsanwalt Rat holen, wie Sie am besten die alleinige elterliche Sorge sich übertragen lassen.



Oder aber Sie strengen in Deutschland ein Verfahren auf Übertragung des Aufenthaltsbstimmungsrechts für die Kinder an, was dann möglich ist, wenn der Vater zustimmt.

Es ist aber dann problematisch, ob ein Gericht in den USA das anerkennt.


Jedenfalls benötigen Sie die alleinige elterliche Sorge, sonst können Sie ohne seine Zustimmung mit den Kindern nicht das Land verlassen




Bitte teilen Sie mir mit, ob ich Ihnen weiterhelfen konnte


danke










Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch Fragen ? Sehr gerne


Bitte gleich hier fragen und nicht auf habe Rückfragen klicken


Wenn Sie keine Fragen mehr haben bitte ich höflich um positive Bewertung

danke