So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 26019
Erfahrung:  Fachanwalt für Familienrecht über 16 Jahre Berufserfahrung
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

wie stehen die chongsen für einen vater die kinder zu beko

Kundenfrage

wie stehen die chongsen für einen vater die kinder zu bekommen
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Wie alt sind denn die Kinder?

Wollen die Kinder zum Vater?

mit freundlichen Grüßen


Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
die kinder sind 6 9 und 11 sie sagen immer wen sie beim vater sind sie wollen nicht mehr heim das broblem ist sie sind nicht alle von einem vater der vater von der 11 jährigen ist gestorben und der von dem 9 jährigen sieht das genau so das die kinder da raus müsen habe die kinder 8 jahre lang gros gezogen wie sieht das aus das sie zum vater kommen
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Die Kinder haben dann eine gute Chance zum Vater zu kommen, wenn dies dem Kindswohl entspricht.

Das bedeutet zum einen, dass es erforderlich ist, dass die Kinder auch beim Vater leben wollen. Nach Ihren Angaben ist dies der Fall.

Weiterhin ist es auch erforderlich, dass der Vater die Kinder auch unterbringen kann, also dass ein eigenes Kinderzimmmer vorhanden ist.

Die Betreuung der Kinder muss durch den Vater gesichert sein.

Das bedeutet, wenn die Kinder von der Schule/Hort kommen, dann muss im Haushalt des Vaters jemand da sein, der sich um die Kinder kümmern kann.

Schließlich muss beim Vater auch gewährleistet sein, dass die Kinder regelmäßig und pünktlich Umgang mit der Mutter haben können.

Sind die Voraussetzungen gegeben, stehen die Chancen des Vaters nicht schlecht. Er sollte sich zunächst mit dem Jugendamt besprechen und dann einen Antrag auf Übertragung der elterlichen Sorge stellen.




Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
wie sieht es mit der 11 jährigen aus weil sie nicht das lebliche kind des vaters ist
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Bei der 11 jährigen kommt es darüberhinaus darauf an, dass die Sorgerechtsausübung durch die Kindsmutter dem Kindeswohl abträglich ist, also die 11jährige bei der Kindsmutter gefährdet ist.

Ist dies der Fall und ist der Vater eine Bezugsperson für das Kind (8 Jahre lang großgezogen) dann kann die elterliche Sorge auch auf den nicht leiblichen Vater übertragen werden.




Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt



Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch weitere Fragen?

Wenn nein, so möchte ich Sie höflich bitten, mich positiv zu bewerten und dadurch meine Arbeit zu honorieren


Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht