So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 17087
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

ernähre seit fast 4 Jahren meinen Enkel meine Tochter lebt

Kundenfrage

ernähre seit fast 4 Jahren meinen Enkel meine Tochter lebt bei uns der leibliche Vater zahlt nicht nun kam das zweite kind der zahlt wieder nchts der geht in den Urlaub er langt kann ich den unterhat als oma fordern
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Was verdient der Kindsvater denn monatlich?

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
so ca.2000-3000 euro meine tochter meint der zahlt noch
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
so 2000-3000 Euro im Monat ist vor 3 Wochen wieder Vater geworden nun in die Domrep geflogen hat auch da noch nichts gezahlt für kinderwagen und so waren wir zuständig
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Dann soll Ihre Tochter ihn mal auf Unterhalt verklagen.

Es gibt doch dazu auch staatliche Beihilfen, damit sie keine Kosten hat.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
das sagen sie ihr mal kann ich ihn auch verklagen
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Nein, Sie können das leider nicht machen.

Das muss sie schon selbst machen.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
und was ist mit den kosten von uns seit vier jahren
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
sie zieht in weine wohnung neben uns und hat kein pfennig mehr habe aber keine lust mehr sie zu unterstützten und der herr zahlt nicht sie sagt immer sie kriegt ihr geld schon
,und was ist mit den kosten von uns seit vier jahren
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Dann muss sie eben staatliche Leistungen beantragen.

Sie müssen sie ja auch nicht unterstützen.

Rückwirkend kann man hier aber nichts mehr geltend machen.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
bekommt sie schon sind im moment nur 370 euro weil sie behauptete hat er zahlt monatlich 200 € was aber nicht stimmt und für das jetzige kind bekommt sie noch nichts
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Dann muss sie endlich wahrheitsgemäße Angaben beim Amt machen.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
das geht schief das macht sie nie und ich will es nicht aber danke schön
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sie soll das aber unbedingt machen.

Alles Gute.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen.

Seien Sie bitte so freundlich, und geben Sie kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben, denn nur so erhalte ich den für die Rechtsberatung vorgesehenen Anteil Ihrer Anzahlung.

Ich danke Ihnen vielmals und stehe für Rückfragen und eine weitergehende Beauftragung natürlich jederzeit gern zur Verfügung.