So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16692
Erfahrung:  Fachanwältin für Familienrecht, Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, Ehescheidungen, Unterhalt, Güterrecht, Umgang, elterliche Sorge, seit 20 Jahren als Anwältin zugelassen
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Guten Tag. Mein Mann ist mir gegenüber Unterhaltspflichtig.

Kundenfrage

Guten Tag. Mein Mann ist mir gegenüber Unterhaltspflichtig. Wie wird die Berrechnung gemacht.Wieviel % Eigenbehalt für Berufszwecke kann mein Mann einbehalten. Stimmt das, dass ich 3/7 nach Abzug des Eigenbehaltes?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX familienrechtliche Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:


Haben Sie selbst eigenes Einkommen
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich habe im Moment kein Einkommen
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


dann gilt der Halbteilungsgrundsatz.


man nimmt das Einkommen Ihres Mannes

Dann zieht man 5 % ab (berufsbedingte Aufwendungen )

Dann davon noch mal 10 % (Erwerbstätigenbonus )

Das teilt man dann durch 2

Die eine Hälfte ist dann Ihr Unterhalt




Bitte teilen Sie mir mit, ob ich Ihnen helfen konnte und ob diese Beantwortung zu einer positiven Bewertung führt

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Swehr geehrter Ratsuchender,


ich bitte höflich um Mitteilung, ob meine Antwort zu einer positiven Bwertung führt, oder ob Sie noch etwas wissen wollen

danke
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
ich habe vergessen zu erwänhnen dass ich im Moment Arbeitslos bin. Bekomme leider noch kein Geld v. Amt da die das Ganze noch nicht durch, aber ich werde ca.250,-€ bekommen.Ich bitte um eine neue Auskunft.
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


sehr gerne rechne ich es Ihnen noch einmal mit den neuen Zahlen würde aber vorher sehr höflich um eine positive Bewertung bitten ( lachender Smiley)


Dann mache ich mich sofort an die Arbeit

danke
Claudia Schiessl und weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


vielen Dank.


Also:



Bei den 250 Euro kommt weder die 5 % noch die 10 % Pauschale zum Abzug, da für diese Pauschalen Voraussetzung ist , dass eine Erwerbstätigkeit vorliegt.


Der Abzug erfolgt also nicht bei Einkünften aus Vermietung und Verpachtung, Renten und Lohnersatzlesitungen wie bei Ihnen.


Man nimmt das Einkommen Ihres Mannes
zieht 5 % ab
zieht vom Ergebnis 10 % ab

addiert Ihre 250 Euro dazu


teilt alles durch 2

zieht von der einen Hälfte 250 Euro ab


Das Ergebnis ist Ihr Unterhalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht