So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 1387
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Guten Abend Uns wurde heute von unserer Anwältin mitgeteilt,das

Kundenfrage

Guten Abend

Uns wurde heute von unserer Anwältin mitgeteilt,das man nach dem Scheidungstermin seine Ansprüche gegen seinen Eheparter noch stellen kann.Stimmt diese Aussage?
Vielen Dank XXXXX XXXXX Antwort
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre familienrechtliche Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:


Das ist richtig, denn Ansprüche auf Zugewinn verjähren drei Jahre nach Rechtskraft der Scheidung.


Allerdings ist der Anwalt verpflichtet, möglichst alle Ansprüche zusammen mit der Scheidung im sog. Scheidungsverbund geltend zu machen.


Der Grund ist, dass im Scheidungsverfahren stets jeder seine eigenen Kosten trägt, das Kostenrisiko also gegenüber einer gesonderten Geltendmachung geringer ist.


Wenn es also irgendwie geht soll Ihre Anwältin die Ansprüche im Scheidungsverfahren geltend machen.





Wenn ich Ihnen helfen konnte bitte ich um Miteilung


Gerne können Sie machfragen
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch Fragen ?

Ist etwas unklar geblieben ?


Sehr gerne !




Wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich höflich um Mitteilung

danke

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht